MarkLogic Corporation auf der Frankfurter Buchmesse

0

Sobald Verlage sich weg vom traditionellen formularbasierten Publizieren hin zur Bereitstellung einer Informationsplattform entwickeln, stehen sie vor neuen Herausforderungen, um die drastischen und unvorhersehbaren Veränderungen in der Branche zu bewältigen. Medienorganisationen, die erfolgreich auf diese Veränderungen reagieren, erreichen dies durch die Transformation ihres Geschäfts von formatorientierten Prozessen (z.B. Bücher) zur Generierung und Verwaltung von Informationen sowie der maßgeschneiderten Bereitstellung über verschiedenste Kanäle. Marklogic ®Software unterstützt und stärkt diesbezüglich vielerlei deutsche und internationale Unternehmen und stellt auch dieses Jahr seine Lösungen auf der Frankfurter Buchmesse 2015 vor.

Die Medien und das Verlagswesen gehören zu den Fokusbranchen der MarkLogic Corporation, dem führenden Enterprise NoSQL-Datenbank-Anbieter und so ist es eine logische Konsequenz, dass das Unternehmen sein Lösungsangebot und die Erfolgsgeschichten auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert. Beispielsweise VLB-TIX, die innovative Online-Plattform der Buchbranche für die tagesaktuelle Kommunikation über neue Bücher. Sie wird im Auftrag der Buchbranche vom Joint Venture der Newbooks Solutions GmbH und der MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH entwickelt. Das Titelinformationssystem VLB-TIX basiert auf der MarkLogic Enterprise NoSQL-Datenbank und lässt sich problemlos in alle gängigen Systemlandschaften, bei Buchhandlungen wie Verlagen, integrieren. Der Verkauf von VLB-TIX für Verlage startet mit der Frankfurter Buchmesse, dort werden die neuesten Features vorgestellt. Der Produktstart ist Dezember 2015.

Auch der marktführende Anbieter medizinischer und chemischer Fachinformationen Thieme setzt bei verschiedenen Projekten auf MarkLogic. Die Verwendung der Marklogic-Datenbank als Plattform für die Aufbereitung der Daten und die Datenintegration erlaubte Thieme Millionen von Dokumenten und Bildern aus Tausenden von unterschiedlichen Quellen zu konfigurieren, zu strukturieren und zu integrieren und sie durch eine Palette an umfassenden elektronischen Referenzprodukten bereitzustellen, so dass relevante Daten schnell von der Zielgruppe abgerufen werden können. Auch konnte die Entwicklungszeit für neue Produkte damit reduziert werden. In der Vergangenheit dauert es Jahre, um neue Produkte aufzubauen. Doch MarkLogic hat den Entwicklungs- und Implementierungsprozess standardisiert und ermöglicht es Unternehmen, Produkte und Dienstleistungen mit umfassenden Interaktionsmöglichkeiten in deutlich kürzerer Zeit auf den Markt zu bringen. Die MarkLogic-Software liefert die Grundlage für digitale Produkte und Dienstleistungen: In den letzten Jahren entwickelte Thieme zahlreiche neue Produkte und wird seine elektronischen Angebote auch künftig weiter auszubauen.

Beide Unternehmen haben sich für die MarkLogic-Datenbank mit den bewährten Enterprise-Features entschieden: Datensicherheit auf höchstem Niveau, Disaster Recovery, hohe Verfügbarkeit, Datenkonsistenz und Integrität, wie sie in relationalen Datenbanken zu finden sind, mit einer Skalierbarkeit und Agilität, wie sie nur NoSQL liefern kann.

MarkLogic ist vom 14. bis 18. Oktober auf der Frankfurter Buchmesse in Halle 4.2 Stand L65.    

http://de.marklogic.com/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.