Mehr Effizienz durch intelligentes Design

0

Design von Ottenwälder und Ottenwälder erneut ausgezeichnet

Kann das Design einer Spülmaschine ihre Effizienz erhöhen? Ottenwälder und Ottenwälder antworten auf diese Frage mit einem klaren Ja. Jüngst mit dem German Design Award 2015 für die PREMAX FTPi Bandtransport-Spülmaschinen der HOBART GmbH ausgezeichnet, bringt es Petra Kurz-Ottenwälder auf den Punkt: "Mehr Effizienz wird erreicht über den ganzheitlichen Designansatz, bei dem alle Elemente und Prozessschritte einer Maschine funktional, ergonomisch und gestalterisch optimiert sind."

Die Jury des German Design Award beurteilte das Produktdesign von Ottenwälder und Ottenwälder anhand der Kriterien Funktionalität, Bedienbarkeit, Sicherheit, ökologische und technische Qualität sowie Produktästhetik und attestierte den bereits 140fach ausgezeichneten Gmünder Industriedesignern eine "wegweisende innovative Formgebung" bei der Bandtransport-Spülmaschine. "Wir freuen uns, dass mit unserer Hilfe zum ersten Mal ein Spültechnik-Hersteller den wichtigsten Design-Preis in Deutschland erhalten hat", sagt Petra Kurz-Ottenwälder. Für HOBARTGeschäftsführer Axel Beck ist die Auszeichnung noch viel mehr: "Damit steigen wir in den Design-Olymp auf."

Analyse vor Ort in den Spülküchen

Für den Analyseprozess des neuen Designs der Bandtransport- Spülmaschine PREMAX FTPi hat sich Ottenwälder und Ottenwälder selbst in die Welt der großen Spülküchen von Krankenhäusern und Pflegeheimen begeben, um Kritikpunkte und Schwachstellen am bisherigen Design herauszufinden. "Unser Anspruch war, mit unserem neuen Design die Mitarbeiter in den Spülküchen genauso zu überzeugen wie die Verwaltungsdirektoren", so Petra Kurz-Ottenwälder.

An der neuen HOBART-Bandtransport-Spülmaschine galt es, Platzbedarf, Ergonomie, Wirtschaftlichkeit, Hygiene und Ökologie in ein Gleichgewicht zu bringen. Ottenwälder und Ottenwälder optimierte die Zugänge zu den Innenräumen, ermöglichte über eine großflächige Verkleidung eine einfachere Reinigung und mehr Abstellflächen und entwickelte auch noch ein komplett neues Bedienkonzept. "Industriedesign wird leider immer noch viel zu oft ausschließlich mit Ästhetik gleichgesetzt. Dabei geht es um ein technologisches Grundverständnis einer Anlage und deren optimale Bedienbarkeit, das auf gleichermaßen intelligente wie ansprechende Form in ein stimmiges Gesamtbild übersetzt werden muss. Das verstehen wir unter Industrie- und Interaktionsdesign", so Max Ottenwälder.

Interaktionsdesign gestaltet komplexe Anlagen-Prozesse mit

Klingt theoretisch, ist aber ganz praktisch gemeint. "Wir haben einige Anforderungen an die physische wie kognitive Ergonomie in der PREMAX-Linie realisiert. Die gesamte Benutzeroberfläche wie auch die Anzeige- und Bedienelemente wurden von uns so definiert, dass sie sich den Bedienern der Bandtransport-Spülmaschine intuitiv erschließt. Intelligente Bedienungsabläufe, ergonomische Verbesserungen und eine nachhaltige Formensprache erhöhen den Wertcharakter einer Maschine und verkürzen beispielsweise die Wartungs- und Umrüstzeiten. Das macht die Maschine profitabler und steigert die Effizienz von Anlage und Beschäftigten. Diese komplexen Prozesse gestalten wir im Design mit", erklärt Max Ottenwälder. Die Konsequenz sei, dass sich durch die hohe Designqualität auch die Identifikation der Beschäftigten mit der Anlage erhöhe. Max Ottenwälder: "Eine Anlage, die ich gerne bediene, ist mir schneller vertraut und bereitet mir Freude. Ich gehe sorgsamer mit ihr um, was die Lebenszykluszeit erhöht. Das muss ein intelligentes Design leisten."

Das Unternehmen HOBART, das für das Design der PREMAX-Linie nun schon drei Design-Preise erhielt, ist jedenfalls davon überzeugt: "Ottenwälder und Ottenwälder zeichnet eine akribische Vorbereitungsarbeit, eine klare Veranschaulichung und somit gelebte Design- und Ideenfreunde aus", sagt deren Marketingleiter David Reinhart. "Die nachweislichen Erfolge von Ottenwälder und Ottenwälder in einem breit gefächerten Produktspektrum haben uns auf die Industriedesigner neugierig gemacht – und wir wurden nicht enttäuscht. Denn Design wird bei Ottenwälder und Ottenwälder nicht als Selbstzweck, sondern in Zusammenhang mit dem Nutzen für den Kunden gesehen".

Mit den sehr hochwertig anmutenden Bandtransport-Spülmaschinen der Linie PREMAX will sich der weltweit agierende Hersteller für gewerbliche Spülmaschinen und -anlagen mit Sitz in Offenburg nicht nur von Wettbewerbern, sondern auch von anderen Produktlinien des eigenen Hauses unterscheiden. Wie der Name schon sagt, soll die PREMAX-Linie im Premiumsegment eine innovative Vorreiterrolle übernehmen.

Weitere Informationen: www.ottenwaelder.com

 

 

http://www.ottenwaelder.com/3-buero-fuer-industrie-design.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.