mercaware-ERP setzt auf Telefonanlagen von NEC

0

Die Anbindung und Integration von Telefonanlagen in die ERP-Lösung mercaware und der dort abgebildeten Prozesse bietet ein sehr breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten, die die Arbeit erleichtern und effizienter gestalten. Deshalb werden bei vielen ERP-Projekten die Möglichkeiten geprüft, durch die Integration von Telefonie in die ERP-Lösung Abläufe zu vereinfachen, Zeit zu sparen und Fehlerquellen, wie Duplikate in den Stammdaten zu reduzieren. Die All for Accounting GmbH hat mit Kölbl Computer einen kompetenten und erfahrenen Partner für Telefonie gefunden.

Die generischen Schnittstellen von mercaware erlauben den Austausch von Informationen mit anderen Fremdsystemen. Dabei denken viele zuerst einmal an die Anbindung von Webshops, Barcode-Scannern oder Web-Applikationen zur Betriebsdatenerfassung (BDE). Das ist natürlich möglich. Darüber hinaus wurde im Rahmen eines Kundenprojektes durchleuchtet, was mit der Verknüpfung mit der Telefonanlage möglich ist. Dabei sind in Absprache mit dem Kunden Ideen entstanden, die die Entwickler von mercaware veranlassten, sich auf den Markt nach geeigneten Lösungen umzusehen.

Als Kriterien konzentrierte man sich hauptsächlich auf die Einsatzmöglichkeiten der Anlagen, Lauffreudigkeit, Skalierbarkeit und die Kosten. Gemessen an diesen Punkten wurden die Telefonanlagen von NEC als optimales Produkt festgestellt, wobei auch andere Marken integrierbar sind. Das Unternehmen NEC zählt seit vielen Jahren zu den weltweit größten Anbietern von Telefonlösungen. Dementsprechend existieren Lösungen von der kompakten Anlage für kleine Unternehmen bis hin zur Großlösung für Konzerne, Hotelketten und Regierungen.

Die Einsatzmöglichkeiten sind sehr vielfältig. Selbstverständlich ist es, dass die Kommunikationsdaten aus mercaware mit dem Adressbuch der Telefone automatisch synchronisiert werden. Darüber hinaus, erscheint beim eingehenden Anruf ein Popup-Fenster, das Informationen zum Anrufer anzeigt. Wenn z.B. ein Kunde anruft, wäre es möglich neben der Kundenadresse zusätzlich OP-Stand, letztes Bestelldatum oder andere Informationen anzuzeigen. Eben die Information, die der Angerufene sehen will. Darüber hinaus sind Zugangskontrollen, Geräteortung und Überwachungsfunktionen möglich.

Der Leitspruch von NEC bedeutet übersetzt: „Kommunikation ohne Kompromisse„. Die Telefonanlagen sind laut Robert Kölbl, dem Inhaber des NEC-Partners Kölbl Computer aus Spalt in der Nähe von Nürnberg, robust und laufen sehr stabil. Herr Kölbl betreut seit vielen Jahren NEC-Telefonanlagen unterschiedlicher Größe und ist begeistert von der Stabilität der Anlagen.

Durch den modularen Aufbau der Telefonanlagen, kann die bestehende Telefonanlage sehr leicht erweitert werden. Das ist vor allem hinsichtlich der Erweiterungskosten sehr attraktiv, denn die Anlage muss nicht ersetzt werden. Die Kosten selbst sind im Vergleich zu anderen professionellen Telefonanlagen mit gleicher Funktion erschwinglich. Sehr bemerkenswert wird der Kostenvorteil, wenn die TCO (Total Cost of Ownership) betrachtet werden. Insbesondere durch Veränderungen im Unternehmen bleiben die Kosten überschaubar.

https://www.mercaware.de/nachrichten/items/Kooperation_K%C3%B6lbl_NEC/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.