Mit hebelHALLE ein angenehmes Arbeitsklima schaffen

0

Die Raumtemperatur hat entscheidenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter. Schon beim Überschreiten von 21°C sinkt die Leistung. Jedes Grad Temperaturerhöhung verringert sie um weitere 5%.

Insbesondere bei der Bedienung von Maschinen in einem Produktionsbetrieb ist höchste Konzentration gefordert. Aber auch bei der Arbeit am Bildschirm ist eine angenehme Raumtemperatur notwendig, damit Mitarbeiter ihre volle Leistungsfähigkeit abrufen können.

Gerade an heißen Sommertagen steigen in vielen Gebäuden die Temperaturen mitunter auf ein schwer erträgliches Niveau an. Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Fürsorgepflicht des Arbeitgebers gegenüber Mitarbeitern sind es auch wirtschaftliche Aspekte, die Unternehmen dazu veranlassen, wirksame Vorkehrungen gegen die Hitze in Bürogebäuden und Fabrikhallen zu treffen.

Sind großangelegte Klimaanlagen sehr kostenintensiv in der Anschaffung und im Betrieb, lohnt es sich bei einem Neubau oder Erweiterungsbau eines Betriebsgebäudes schon bei der Auswahl des Baumaterials darauf zu achten, dass der Baustoff ausgeprägte klimaregulierende bauphysikalische Eigenschaften besitzt.

Hallen von hebelHALLE werden massiv aus Hebel Porenbeton errichtet und besitzen hier klare Vorteile gegenüber Hallen aus Leichtbaustoffen, weil Porenbeton aufgrund seiner hohen Wärmespeicherfähigkeit die sommerliche Hitze tagsüber in den Wänden speichert und erst nachts wieder stetig an die Umgebung abgibt. Das Ergebnis sind auch an heißen Sommertagen angenehm kühle Raumtemperaturen. Die Mitarbeiter eines Unternehmens sind geschützt und finden angenehme Arbeitsbedingungen vor – die beste Voraussetzung, um sicher und konzentriert zu arbeiten.

www.hebel-halle.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.