Moray Boyd zum CEO der Aures Gruppe ernannt

0

Aures Technologies, einer der führenden Hersteller von POS-Hardware und Kassensystemen, gab bekannt, dass Moray Boyd zum neuen Chief Executive Officer (CEO) des Unternehmens ernannt wurde. Die Ernennung tritt sofort in Kraft.

Moray Boyd hat über 30 Jahre Erfahrung und internationale Expertise im POS-Bereich und war der Gründer und Firmenchef der früheren J2 Retail Systems Group, einem britischen Anbieter von EPOS-Systemen. J2 Retail Systems wurde 2013 von Aures übernommen.

Moray Boyd wurde mit der Übernahme in 2013 Managing Director der Gruppe. In diesen vier Jahren wuchs der Umsatz von Aures Technologies von € 32 Mio. auf € 77 Mio. – 70% werden heute davon außerhalb von Frankreich auf dem internationalen Parkett erwirtschaftet. Die Ernennung zum CEO unterstreicht diese globale Ausrichtung und die stetige Entwicklung des Unternehmens.

„Moray ist eine starke Führungspersönlichkeit; Er arbeitet seit vier Jahren neben mir bei Aures und beteiligt sich sehr aktiv und erfolgreich hinsichtlich der Weiterentwicklung von Aures. Sein gründliches Verständnis der US-, britischen und australischen POS-Märkte ist ein wichtiger Vorteil, um das kontinuierliche Wachstum der Gruppe weiter zu stärken „, erklärt Patrick Cathala, Chairman und Gründer von Aures.

„Ich freue mich sehr, diese neue Verantwortung in der Aures Gruppe zu übernehmen“, bestätigt Moray Boyd. „Wir haben vier erfolgreiche Jahre des Wachstums genossen und werden weiterhin Innovationen vorantreiben, um unseren Marktanteil zu erhöhen. Ich freue mich auf die Herausforderungen. Es ist eine interessante Zeit in unserer Branche. Mein Ziel ist es deshalb, zusammen mit den Aures-Teams unser Geschäft auf die nächste Ebene zu heben“, so Boyd abschließend.

Patrick Cathala, Hauptaktionär bei Aures Technologies, bleibt in seiner Funktion als Vorsitzender des Konzerns und des Verwaltungsrates an der Spitze des Unternehmens, das er 1989 gründete.

 

 

Über die AURES Gruppe – www.aures.com

 

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.