MSC Technologies bietet neue COM Express-Module für kostensensitive IoT-Systeme an

0

MSC Technologies, ein Unternehmen der Avnet Inc. (NYSE: AVT), hat ihr COM Express™-Produktportfolio um leistungsfähige Module mit neuen Prozessortypen erweitert, die vor allem für kostensensitive IoT-Anwendungen interessant sind. Die bereits im letzten Jahr von MSC Technologies angekündigte Modulfamilie MSC C6C-BW basierend auf Intels aktueller Atom™-Prozessorplattform (Codename „Braswell“) hat ein neues Mitglied mit Intel® Atom™ x5-E8000 erhalten. Der Quad Core-Prozessor weist eine äußerst niedrige Verlustleistung von maximal 5 W auf und ist zu einem Preis verfügbar, der deutlich unter dem der bisher erhältlichen Varianten liegt. Er wird mit einer nominalen Taktfrequenz von 1,04 GHz betrieben, kann aber im Burstmode 2,0 GHz erreichen.

Wird etwas mehr Leistung benötigt, bietet sich das neue Celeron-Modul der COM Express™-Familie MSC C6C-SLU von MSC Technologies an, die bislang schon mit low-power Core™-Prozessoren der 6. Generation (Codename „Skylake U“) erhältlich ist. Der jetzt hinzu gekommene Intel® Celeron®-Prozessor 3955U unterscheidet sich von den i3-, i5- und i7-Typen ebenfalls durch einen äußerst günstigen Preis bei nur geringfügigen Einschränkungen der Rechen- und Grafikleistung. Der dual-core Prozessor läuft mit 2,0 GHz bei einer angegebenen TDP-Verlustleistung von 15 W. Per BIOS-Einstellung kann diese auf 10 W (cTDP) begrenzt werden. Damit eignet sich der Prozessor auch für Systeme mit passiver Kühlung.

Die Modulfamilie MSC C6C-BW im Compact-Formfaktor 95 x 95 mm verfügt dank der integrierten Intel® Gen. 8 HD Graphics über eine hohe Grafikleistung zur Darstellung hochauflösender Grafiken und schneller Videos. Über die Schnittstellen HDMI, DisplayPort und Embedded DisplayPort lassen sich drei unabhängige Displays mit bis zu 4k x 2k Auflösung anschließen. Die breite Auswahl an modernen Anschlüssen umfasst u.a. zwei SATA 3, vier USB 3.0, vier USB 2.0 und bis zu fünf PCI Express™ x1 Kanäle. Als on-board Massenspeicher kann eine MicroSD-Karte zugesteckt werden.

Die hochleistungsfähigen COM Express™-Module MSC C6C-SLU bieten eine hochperformante Grafikbeschleunigung und ein Hardware-basiertes Video En- und Decoding. Die in dem Prozessor-Chip integrierte Intel® HD Graphics Gen. 9 unterstützt DirectX® 12, OpenGL 4.4 und OpenCL 2.x. Neben den Grafikanschlüssen DisplayPort 1.3, HDMI 1.4b und DVI sowie LVDS bzw. embedded DisplayPort (eDP) für bis zu drei 4k x 2k Displays umfasst das Type 6 Pin-out u.a. je vier USB 3.0/2.0 und USB 2.0 Ports, acht PCIe x1 Lanes und bis zu drei SATA Interfaces. Ein on-board Trusted Platform Module (TPM) 1.2 stellt eine hohe Security-Funktionalität sicher.

http://www.msc-technologies.eu/home.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.