MSC Technologies integriert aktuelle Intel Core-Prozessoren der 6. Generation in ihre kompakten NanoServer Embedded-Systeme

0

MSC Technologies, ein Unternehmen der Avnet Inc. (NYSE: AVT), liefert ihre kompakten Embedded-Systeme aus der NanoServer®-Familie jetzt auch mit Intel® Core™-Prozessoren der sechsten Generation aus der Desktop- und der Low Power Desktop-Serie (früherer Codename Skylake). Als Chipsatz kommt der Intel® Q-170 zum Einsatz.

MSC Technologies bietet ihre NanoServer® in den drei Varianten NN, N1 und N2 an, die sich in der Anzahl der freien Steckplätze unterscheiden. Neben dem 58 mm flachen NanoServer® NN ohne Steckplatz sind der N1 mit einem PCI Express™-Steckplatz und der N2 mit zwei Expansion Slots verfügbar. Die Auswahl der Schlüsselkomponenten erfolgt unter dem Gesichtspunkt, einen Dauerbetrieb (24/7) in industriellem Umfeld zu gewährleisten.

Die skalierbaren Embedded-Systeme sind mit den Prozessorvarianten i7-6700(TE), i5-6500(TE) oder i3-6100(TE) mit vier bzw. zwei CPU Cores bestückt. Je nach Prozessortyp werden Intel® vPro, Intel® 64, die Intel® Virtualization-Technologie (VT-x), die Intel® Virtualization-Technologie for Directed I/O (VT-d), die Intel® Trusted Execution-Technologie, Intel® Advanced Encryption Standard AES-NI sowie die Intel® Turbo Boost-Technologie 2.0 unterstützt. Die in dem Chip integrierte Intel® HD Graphics bietet Support für DirectX® 12, OpenGL 4.3/4.4 und OpenCL™ 2.x. Es lassen sich bis zu drei unabhängige Displays mit einer Auflösung von bis zu 4K ansteuern.

Zahlreiche Security-Funktionalitäten, wie z.B. ein sicherer Boot-Vorgang, Passwortschutz und ein Trusted Platform Module (TPM) 2.0, sorgen für den Schutz vor einem unerlaubten Zugriff. Der DDR4-Arbeitsspeicher lässt sich über zwei SODIMM-Sockel auf eine maximale Speicherkapazität von 32 GB ausbauen. An externen Steckern sind 2 x GB LAN (IEEE1588), je vier USB 3.0 und USB 2.0 Ports, RS232, DVI-D und 2 x DisplayPort V1.2 vorhanden. Eine breite Palette an 2,5 Zoll HDDs bzw. SSDs sowie mSATA SSDs dient als Massenspeicher.

Die modularen NanoServer®-Systeme können auf Kundenwunsch innerhalb kurzer Zeit und mit optimierten Kosten auf die Anforderung der speziellen Anwendung angepasst werden. Die Fertigung der Box PCs erfolgt in der MSC-Produktionsstätte in Freiburg, die darauf spezialisiert ist, flexibel und zeitnah Klein- und Großserien herzustellen.

http://www.msc-technologies.eu/home.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.