MSC Technologies stellt Embedded-System mit CAN to USB-Modul und galvanisch getrenntem GPIO-Modul vor

0

MSC Technologies, ein Unternehmen der Avnet Inc. (NYSE: AVT), liefert ihr kompaktes Embedded-System NN aus der NanoServer®-Familie jetzt auch mit integriertem CAN to USB-Modul und galvanisch getrenntem GPIO-Modul. Der leistungsfähige Box PC basiert dem Chipsatz Intel® Q-170 und Intel® Core™-Prozessoren der sechsten Generation aus der Desktop- bzw. der Low Power Desktop-Serie (früherer Codename Skylake).

Das Herz des CAN to USB-Moduls ist ein Cortex M3-Mikrocontroller mit internem CAN Controller, der für einen erweiterten Temperaturbereich ausgelegt ist. Es werden die CAN-Protokolle 2.0A und 2.0B unterstützt. Die Stromversorgung erfolgt über USB, USB und CAN sind galvanisch getrennt. Das galvanisch getrennte GPIO-Modul verfügt über je vier Ausgänge und Eingänge.

Der 58 mm flache NanoServer® NN ohne Steckplatz ist für einen Dauerbetrieb (24/7) in einem industriellem Umfeld ausgelegt. Auf Kundenwunsch lässt sich der modular aufgebaute Rechner innerhalb kurzer Zeit und mit optimierten Kosten auf die Anforderung der speziellen Anwendung anpassen. Wie alle Embedded-Systeme wird der NN von MSC Technologies in ihrer modernen Produktionsstätte in Freiburg gefertigt, die flexibel für Klein- und Großserien ausgerüstet ist.

Der skalierbaren NanoServer® NN ist mit den Prozessorvarianten i7-6700(TE), i5-6500(TE) oder i3-6100(TE) mit vier bzw. zwei CPU Cores bestückt. Je nach Prozessortyp werden Intel® vPro, Intel® 64, die Intel® Virtualization-Technologie (VT-x), die Intel® Virtualization-Technologie for Directed I/O (VT-d), die Intel® Trusted Execution-Technologie, Intel® Advanced Encryption Standard AES-NI sowie die Intel® Turbo Boost-Technologie 2.0 unterstützt. Die in dem Chip integrierte Intel® HD Graphics bietet Support für DirectX® 12, OpenGL 4.3/4.4 und OpenCL™ 2.x. Der DDR4-Arbeitsspeicher lässt sich über zwei SODIMM-Sockel auf eine Speicherkapazität von bis zu 32 GB ausbauen.

An externen Anschlüssen sind 2 x GB LAN (IEEE1588), je vier USB 3.0 und USB 2.0 Ports, RS232, DVI-D und 2 x DisplayPort V1.2 vorhanden. Es können bis zu drei unabhängige Displays mit einer maximalen Auflösung von 4K angesteuert werden. 2,5 Zoll HDDs bzw. SSDs und mSATA SSDs dienen als Massenspeicher.

Zahlreiche Security-Funktionen, wie z.B. ein sicherer Boot-Vorgang, Passwortschutz und ein Trusted Platform Module (TPM) 2.0, schützen das System vor einem unerlaubten Zugriff von außen.

http://www.msc-technologies.eu/home.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.