MSC Technologies unterstützt die Haptivity-Technologie von Kyocera zur Simulation des Tastendrucks auf einem Touchscreen

0

MSC Technologies, ein Geschäftsbereich von Avnet Inc. (NYSE: AVT), unterstützt die Markteinführung der von Kyocera neu patentierten Touch-Feeling-Technologie „Haptivity“. Die Virtual-Reality-Technologie ermöglicht das Empfinden einer echten Tastenberührung durch die mechanische Rückmeldung einer Bedienoberfläche oder eines Displays.

Mit der Haptivity-Technologie lässt sich die Bediensicherheit von Anzeigesystemen wesentlich erhöhen, da eine Tastenberührung nicht nur visuell dargestellt werden kann, sondern zusätzlich eine mechanische Rückmeldung des HMI-Systems erfolgt. Interessant ist die neue Touch-Feeling-Technologie u.a. für Anwendungen im Industrie- und Consumer-Bereich sowie in der Automobilindustrie.

Bei der Haptivity-Technologie von Kyocera werden die Pacini-Nerven der Finger stimuliert, um im Gehirn den Eindruck eines realen mechanischen Tastendrucks zu erzeugen. Das Gefühl eines echten Tastendrucks setzt sich aus der Kombination verschiedener Druckempfindungen im Finger zusammen. Wird beim Drücken der virtuellen Taste ein bestimmter, programmierbarer Trigger-Wert des Drucks überschritten, beginnt die berührte Oberfläche zu vibrieren, wodurch die zweite Phase des Schaltprozesses simuliert wird.

Die Druckerkennung und die resultierende Vibrationsanregung der Oberfläche erzeugt das Gefühl, eine Taste oder ein Stellring usw. zu betätigen, obwohl sich die tatsächliche mechanische Bewegung nur im Mikrometerbereich abspielt. Durch entsprechende Programmierung der Geräte-Software können unterschiedliche Berührungseffekte hervorgerufen und gesteuert werden. Damit lassen sich vielfältige Designs von individuellen Anzeigesystemen entwickeln.

Die ersten Produkte in der von Kyocera patentierten Touch-Feeling-Technologie werden im Laufe dieses Jahres vorgestellt.

Besuchen Sie MSC Technologies auf der embedded world 2016 in Halle 2, Stand 240.

http://www.msc-technologies.eu/home.html

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.