Neue Generation des Antennenempfangs

0

Neben dem klassischen Kabel- oder Satellitenempfang hat sich besonders in Ballungsräumen vermehrt der Fernsehempfang per Antenne durchgesetzt. Große Defizite hierbei bislang: Bildqualität sowie Programmangebot beim DVB-T-Empfang ließen zu wünschen übrig. Ersteres fiel besonders bei großen Flachbildfernsehern negativ ins Gewicht. Die neue Generation des DVB-T2-Receivers DTR700HD von Schwaiger bringt HD-Qualität nun auch per Antennenempfang in deutsche Wohnzimmer.

Vorteile des neuen Receivers

Dank eines umfangreichen internen Speichers überzeugt der DVB-T2 HD Receiver DTR700HD von Schwaiger durch schnelle Umschaltzeiten und flüssige Abläufe in der Bedienung. Über den  freenet TV-zertifizierten Receiver können Nutzer aktuell auf eine große Anzahl an Privatsendern und frei empfangbaren Programmen in HD-Qualität zugreifen. Standardmäßig mit Timeshift-Funktion ausgestattet, ermöglicht der DTR700HD das zeitversetzte Fernsehen, sodass Nutzer auch bei kleineren Unterbrechungen nichts vom laufenden Programm verpassen. Optional lässt sich der Receiver von Schwaiger um die PVR-Funktion erweitern. Dieses Upgrade ermöglicht eine direkte oder zeitgesteuerte dauerhafte Aufzeichnung von Programmen. Zudem lässt sich der DVB-T2 HD Receiver über LAN oder wahlweise über einen WLAN-USB-Stick mit dem Internet verbinden. Auf diese Weise erhalten Nutzer Zugang zum Media Broadcast Web Portal. Als erster HbbTV-fähiger DVB-T2-Receiver bietet er Zugriff auf derzeit 15 zusätzliche IP-Sender, sodass Smart-TV-Besitzer ihre Geräte in vollem Umfang nutzen können. Um stets auf dem aktuellen Stand zu sein, greift der DTR700HD von Schwaiger bei bestehender Internetverbindung automatisch auf alle verfügbaren Updates zu. Der Receiver ist außerdem mit zwei USB-Ports ausgestattet und ermöglicht die Wiedergabe von Audio-, Video- sowie Bilddateien.

Videokodierungsverfahren HEVC wird neuer Standard

Die Einführung des HD-Fernsehens per Antennenempfang löst das herkömmliche DVB-T-System ab. Mit dem neuen Standard HEVC erreicht der Empfang Full-HD-Qualität und steht somit auf dem gleichen Level wie Satellit und Kabel. In Ballungsräumen bereits parallel zum herkömmlichen DVB-T-Empfang verfügbar, löst das Antennenfernsehen DVB-T2 HEVC ersteren hier im Frühjahr 2017 bei den privaten Programmanbietern vollständig ab. In den Folgejahren steht eine bundesweite Ablösung des Vorgängersystems auch bei den Öffentlich-Rechtlichen an. Verbraucher müssen bereits angeschaffte Fernsehgeräte nicht ersetzen, sondern erweitern diese einfach durch den DVB-T2 HD Receiver von Schwaiger.

http://www.schwaiger.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.