Neuer romantischer Fantasy-Roman mit Suchtpotenzial

0

Mit „Der Zauber des Phönix“ gelingt Johanna Benden erneut die perfekte Mischung aus Romantik, Fantasy und Action. Ein Buch zum Mitfiebern, von der ersten bis zur letzten Zeile.

Margareta ist die einzige Erbin des Handelskontors Fredenhagen in Lübeck. Nach ihrem Studium scheint sie ihren Platz im Familiengeschäft gefunden zu haben. Endlich bekommt sie die Anerkennung, um die sie lange Zeit gekämpft hat. Doch rätselhafte Ereignisse und ungewöhnliche Stimmungsschwankungen lassen die junge Frau plötzlich an ihrem eigenen Verstand zweifeln. Emotionen und Erinnerungen aus der Vergangenheit überkommen sie. Sie fühlt sich zudem von angsteinflößenden Schuppenwesen bedroht und wird immer wieder bewusstlos. Doch was ist wahr, was ist Illusion? Als sie in einem psychiatrischen Krankenhaus aufwacht, lernt sie Jan kennen. Was will er von ihr? Was hat es mit seinen abstrusen Geschichten über Drachen und Magie auf sich? Margaretas Suche nach Antworten beginnt und mündet in einem furiosen Finale.

Mit viel Liebe zum Detail zeichnet Johanna Benden die Figuren ihrer Geschichte. Am Anfang noch getrennt, vermischen sich im Verlauf der Handlung Realität und Fiktion mehr und mehr. Gekonnt führt die Autorin ihre LeserInnen immer tiefer in die Welt der „Nebelsphäre“. Ihr Buch ist einfallsreich, mitreißend und fesselnd. Kurzum: Ein weiterer Fantasyroman mit Suchtpotenzial von der Autorin der bekannten „Kiel-Trilogie“, in der sie wie im neuen Buch auch durch Sprachwitz und Humor überzeugt.

Nebelsphäre – Der Zauber des PhönixJohanna Benden
Nebelsphäre – Der Zauber des Phönix
Fantasyroman
502 Seiten
14,98 €
ISBN: 978-1523852833
auch für € 4,99 als eBook erhältlich

Die Autorin

Johanna Benden, 1976 geboren, lebt mit ihrer Familie in Schleswig Holstein, Deutschland. Nach ihrer Kiel-Reihe, der Trilogie „haltlos“, „machtlos“, „rastlos“, startet die Autorin mit ihrem vierten Roman „Nebelsphäre – Der Zauber des Phönix“ die neue Lübeck-Reihe.
www.johanna-benden.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen