Neues iPhone. Neue Features. Neue Erlebnisse.

0

Und weiter geht’s im Entwicklungskreislauf. Nach dem letzten Paukenschlag am 9. März mit der Erscheinung der Apple Watch legt der Innovations-Garant aus Kalifornien nach. Um 19:00 Uhr startete der Live-Stream und auch unser Team saß vor den Rechnern, um die erwarteten Neuheiten zu begutachten. Und nur so viel vorab, wir haben viel erwartet, aber die Flut an Kaninchen, die Tim Cook mal wieder aus seinem Hut gezaubert hat, haben uns echt umgehauen.

Eingeleitet von futuristischen Elektro Beats überbrückte Apple Music die Wartezeit bis zu Beginn der lang erwarteten Keynote und zeigte bereits 20 Minuten vor Start das bunte Treiben der Apple Maniacs auf der Suche nach ihrem Platz und dem besten Foto mit oder ohne Selfiestick.

Was der Apple Chef als "Monster-Announcements" über die ganze Produktlinie ankündigte, sollte auch wirklich eintreffen. Den Anfang machte die Apple Watch.

Apple Watch

Mittlerweile gibt es über 10.00 Apple Watch Apps und dazu gehört auch unser S2G Navigator. Neuerdings werden der Facebook Messenger und das geniale iTranslate dazu kommen. Neben neuen Modellen und neuen Interfaces setzt Apple im Maps Bereich auf die Integration öffentlicher Verkehrsmittel und wird somit noch umfassender.

Eine riesige Entwicklung wurde im medizinischen Bereich erzielt, die die Kommunikation zwischen Arzt und Patienten noch enger gestalten wird. Sogar den Herzschlag des ungeborenen Babys wird die werdende Mutter nun über die Apple Watch hören können. Absolut unglaublich.

iPad

Wie sehr das Tablet unsere Welt verändert hat, wurde in einigen Bildern und Fakten zusammengefasst, aber was danach kam, war eine absolute Revolution. Das neue iPad Pro. Ein magisches Stück Glas. Leichter, größer und mit einer großzügigen Tastatur auf der man sogar Klavier spielen kann, sind nur einige der Highlights. Mit 5.6 Mio Pixel besitzt das iPad Pro die größte Pixel Anzahl aller Apple Produkte. Der neuer Prozessor liefert Desktop-Class Performance und leistet als der schnellste Chip, den es jemals gab doppelte Grafik-Performance. Mit 4 Lautsprechern und einem Stereo Soundsystem ist das 12,9 Zoll große Device eine echte Revolution und das bei nur 6,9 mm Höhe.

Zu dem Smart Keyboard gibt es für Apple Pro nun auch noch den Apple Pencil. Unsere Meinung? Eine Mondlandung! Kompatibel mit Notes und Mail, kann man in Zukunft direkt in diesen Bereichen zeichnen. Egal ob dick, dünn oder bunt.

Und wem bis hier hin noch nicht schwindlig geworden ist, für den legen die Kalifornier noch einen nach. Für das iPad Pro machen Microsoft und Apple gemeinsame Sache. Wenn das kein Paukenschlag ist? Eine Revolution für alle Kreative. Alle Microsoft Apps werden auf dem neuen iPad unterstützt.

Und weil das noch nicht reicht, kam jetzt auch noch Adobe um die Ecke!

Fotoshop für iPad Pro mit vereinfachter Usability auch für Laien. Zu diesem Zeitpunkt hätte es uns nur noch überrascht, wenn Lady Gaga und der Pabst mit Tim Cook einen Kanon angestimmt hätten. Ein wirklicher Meilenstein.

Der Preis startet übrigens bei 799,- Dollar und erhältlich sind die Schmuckstücke ab November bei uns in Deutschland.

Apple TV

Die Zukunft des Fernsehens sind die Apps, da ist sich Tim Cook sicher und daher wurde Apple TV dahingehend optimiert. Mit Siri als ultimativer Search-Engine, bietet die neue Anwendung neben zahllosen Side-Infos über Schauspieler und andere Details rund um Movies und Shows natürlich auch alle Informationen über Sportevents oder das Wetter. Das volle Apple Music-Programm wird dann ebenfalls via Apple TV verfügbar sein.

Die Swipe und Touch Fernbedienung ermöglicht es zudem verschiedene Spiele auch mit mehreren Spielern zu zocken. Erhältlich ab Oktober.

iPhone 6s

Last but not Least stellte der Apple Chef das neue iPhone vor. Optisch ist das neue iPhone keine Überraschung. Neue Farben etablieren eine neue Design Linien – technologisch hält es dennoch einige Überraschungen bereit. Multi-Touch lautet das Credo und 3D Touch ist die neue dominierende Technologie. Neben Tap, Swipe und Pinch gibt es nun auch den erwarteten Force-Touch, der für eine neue Interface Erfahrung sorgt. Sensibler geht es kaum. Egal ob Mini-Touch oder Force Touch, das Interface interpretiert jede Form von Berührung.

Die Verknüpfung von Uhrzeiten, Tagen oder Flugnummern mit dem Kalender und den entsprechenden Anzeigen schafft noch mehr Bequemlichkeit. Shortcuts auf allen iOS Apps beschleunigen die Navigation immens. Schneller, stärker, besser, das fasst es wohl perfekt zusammen. Und mit dem neuen iPhone Upgrade Programm können sich die Apple Fans für 32 Dollar monatlich jedes Jahr ein neues iPhone sichern.

Erhältlich ab dem 25 September.

Abschließend muss man sagen, das iPad war definitiv der Star des Abends und nach all diesen Highlights müssen wir jetzt erst mal durchatmen.

Die einzige Frage, die wir uns nach diesem Abend stellen ist, wer um Gottes Willen ist verantwortlich für die unfassbar grauenhaften Hemden von Tim Cook und seinen Kollegen? Ansonsten nur: Chapeau nach Kalifornien.

https://www.slides2go.com/de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.