Objektive Nutzenbewertung mit Vektor®

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit der conVek GmbH. Vektor® gehört zum BEST OF in der Kategorie Business Intelligence beim diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT. Damit lässt sich der Nutzen von Maßnahmen auswerten, um diese gezielt überwachen und nachbessern zu können.

Ihr Produkt gehört zu den Besten in Ihrer Kategorie beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Vektor® stellt sicher, dass der Nutzen von Maßnahmen und Projekten ganzheitlich, objektiv und in kürzester Zeit bewertet wird. Auf diese Weise werden die richtigen Prioritäten gesetzt und die Ressourcen auf die Maßnahmen mit hohem Nutzen fokussiert. Fortschritt und Ergebnisse aller Maßnahmen werden durchgängig überwacht und ausgewertet Somit wissen die Entscheider jederzeit, welche Maßnahmen laufen, wo es klemmt und wo sie eingreifen müssen.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Strategie meets Software. Vektor® basiert auf UnternehmensPerformance® – einer Lösung, die beim Strategiepreis 2012 ausgezeichnet wurde, weil Unternehmen mit ihr schnell effizienter, wirtschaftlicher und wettbewerbsfähiger werden.

Dabei ist Vektor® für alle Unternehmensgrößen geeignet – von der rein Excel-basiert TakeOff-Edition für KMU bis zur Performance-Edition – einer noch umfangreicheren Datenbanklösung auf Basis der Jedox BI-Suite.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

Die Welt dreht sich immer schneller und die Unternehmen müssen immer mehr und komplexere Maßnahmen bewältigen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Doch Aktionismus und Verzettelung sind so weit verbreitet, dass geplatzte Termine, Budgetüberschreitungen und gescheiterte Projekte in vielen Unternehmen die Regel sind.

Studien belegen, dass der Wirkungsgrad bei Maßnahmen und Projekten so niedrig ist, dass der weitaus größte Teil der hierfür eingesetzten Ressourcen wirkungslos verpufft. Das Problem kostet nicht nur Nerven, Zeit und sehr viel Geld, sondern bremst die Performance, also das Tempo aus, mit dem sich Unternehmen entwickeln oder an geänderte Rahmenbedingungen anpassen.

Unsere Lösung setzt an den Ursachen des Problems an. Da zeitraubende Diskussionen, Prioritätenkonflikten und Reibungsverluste mit ihr vermieden werden, wird ein wesentlich höherer Wirkungsgrad erreicht. Kundenbeispiele belegen, dass sie mit denselben Ressourcen deutlich mehr Projekte bewältigen. So werden Engpässe in Vertrieb, Entwicklung oder IT beseitigt und das Unternehmen wird schnell performanter, wirtschaftlicher und wettbewerbsfähiger.

Mit Hilfe von Vektor® wird der gesamte Prozess durchgängig gesteuert und überwacht. Mit ihr wird das Nutzenpotenzial objektiv bewertet, werden Entscheidungen abgesichert, alle Maßnahmen und Projekte im Überblick gesteuert, überwacht und in Echtzeit ausgewertet. Mit Vektor® wissen die Entscheider stets, welche Maßnahmen sich lohnen, welche laufen, wo es klemmt und wo sie ansetzen müssen, damit das Unternehmen noch wettbewerbsfähiger wird.

Denn die Fähigkeit, Ressourcen bestmöglich zu nutzen und erkannte Nutzenpotenziale schnell und effizient umzusetzen, bestimmt über den Erfolg der Unternehmen.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Vektor® ist eine gemeinschaftliche Entwicklung der conVek GmbH und KMK IT- und Projekt-Management. In die Entwicklung der Softwarelösung haben Herr Kühn und ich in drei Jahren unzählige Stunden investiert.

Von den geplanten fünf Instrumenten der TakeOff-Edition wurden bisher drei erfolgreich realisiert: Der ErfolgsKompass®, der MaßnahmenManager® und die MaßnahmenListe. Mit der Entwicklung der UrsachenLupe® und des TakeOff-Managers® sowie der datenbankbasierten Performance-Edition wurde bereits begonnen.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?

Performance-Measurement – Maßnahmensteuerung – objektive Nutzenbewertung – Business Intelligence – KMU

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT?

Die Teilnahme an Wettbewerben ist für uns nicht nur eine Herausforderung, sondern auch eine wichtige Vergleichsgröße. Natürlich sehen wir es auch als ein Instrument, mit dem wir das Augenmerk auf unsere innovative Lösung lenken können.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Innovation spielt die entscheidende Rolle. Denn sie ist die einzige Chance, sich von den Wettbewerbern abzuheben. Die Herstellkosten in Deutschland und der Schweiz sind einfach viel zu hoch für Allerweltsprodukte.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Derzeit sind wir noch Vorreiter in unserem Markt. Damit das auch in Zukunft so bleibt, stecken wir viel Zeit und Geld in die Weiterentwicklung der vorhandenen und die Entwicklung der geplanten Produkte. Darüber hinaus sammeln wir Ideen und Anwendungen, an die noch niemand sonst gedacht hat. Wir erfassen diese nicht nur, sondern bewerten ihr Nutzenpotenzial mit unserer Methode. So stellen wir sicher, dass wir stets die Ideen mit dem höchsten Nutzenpotenzial zuerst aufgreifen, um unsere vorhandenen Produkte zu verbessern oder neue Module zu entwickeln.

Die Liste ist schon so umfangreich, dass wir noch etliche Jahre brauchen werden, um diese vollständig abzuarbeiten. Denn auch unsere Kunden finden ständig neue Anwendungen und Erweiterungen.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen