Optimierter Welleneditor in KISSsoft

0

Im KISSsoft-Release 2019 wurde der Welleneditor erweitert und das Handling optimiert (Modul WPK). Ein neuer Tab „3D-Viewer“ wurde hinzugefügt, in welchem sich bereits während der Modellierung die Welle mitsamt den Kräften usw. anzeigen lassen. Zudem wurde die Symbolleiste in Ergänzung zum allgemeinen Kontextmenü ausgebaut: So stehen die wichtigsten Einstellungen der Benutzeroberfläche direkt zur Verfügung – beispielsweise das Bewegen von Kräften sowie Lagern. Innerhalb des Editors können Wellen nun mit einem Mausklick ausgewählt und mit allen dazugehörigen Elementen verschoben werden.

Um die Handhabung der Darstellungsebenen bei komplexen Modellen im Welleneditor zu vereinfachen, wurden die Funktionen „In den Vordergrund“ und „In den Hintergrund“ ins Kontextmenü der Welle integriert. Die Ebenen können zusätzlich über die neu hinzugefügte Spalte „Ebene“ in der „Wellenübersicht“ editiert werden (wird im Fenster „Elementeditor“ angezeigt, wenn der leere Bereich des Elementbaums angeklickt wird). Zusätzlich wurde hier auch eine editierbare Spalte „Farbe“ ergänzt.

Möchten Sie mehr erfahren über die existierenden Features in der Wellenberechnung von KISSsoft? Dann schauen Sie unsere vergangene Webdemo, mit der Sie einen guten Überblick darüber gewinnen können. Weitere allgemeine Informationen zum Welleneditor und zu unserer Wellenberechnung finden Sie in diesem Flyer. Falls Sie vertieftes Know-how erlangen möchten über die individuelle Anpassung von KISSsoft und ein auf Sie zugeschnittenes Handling, dann besuchen Sie unseren Workshop Customizing of KISSsoft im Rahmen des kostenlosen KUM International 2019, das dieses Jahr in Englisch gehalten wird.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.