Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) wählt MarkLogic als flexible Plattform zur Bereitstellung von Informationen

0

MarkLogic Corporation , ein führender Anbieter von Enterprise NoSQL-Datenbanken, gab heute bekannt, dass sich die OECD für die MarkLogic Datenbank zur Entwicklung von OECD.Kappa, ihrem neuen Portal für das Content-Management und die Veröffentlichung ihrer Publikationen, entschieden hat. Über dieses Portal können unterschiedliche Informationen aus vielen verschiedenen Quellen schnell und einfach aggregiert und gezielt an den ständig wachsenden und sich verändernden Kreis der Nutzer verteilt werden. Als die OECD erkannt hatte, dass ihre relationale Datenbank den zukünftigen Anforderungen nicht mehr gewachsen war, entschied sie sich für MarkLogic. Mithilfe der NoSQL Technologie konnte die OECD eine flexible und kostengünstige Plattform zur Bereitstellung von Informationen entwickeln und ihr erstes Projekt – die Integration von 4.700 Buchzusammenfassungen in 30 Sprachen – in nur knapp sechs Monaten abschließen. Dabei wurden die Grundlagen für kontinuierliche Innovation und die schnelle Aufnahme von weiteren Daten gelegt, darunter die Inhalte von rund 22 000 Büchern.

Die OECD ist ein weltweit führender Herausgeber von Publikationen zur Wirtschafts- und Sozialpolitik. Sie veröffentlicht rund 250 neue Titel pro Jahr, darunter Jahresberichte und Buchreihen, und ist damit der weltweit größte Herausgeber sozioökonomischer statistischer Daten. OECD Publishing unterstützt die Ziele der Organisation durch die übersichtliche und leicht zugängliche Verbreitung des OECD-Wissens an ein wachsendes globales, digitales Publikum. Die vorherige Publikationsdatenbank von OECD Publishing war eine relationale Datenbank, der es nun an der notwendigen Flexibilität für die zeitnahe und finanziell tragbare Aggregation und Verbreitung von Informationen mangelte. Zudem besaß diese relationale Datenbank keine mächtige Suchfunktion, und das Hinzufügen einer solchen Funktion wäre nicht rentabel gewesen.

Durch den Aufbau von OECD.Kappa auf Basis von MarkLogic können alle Inhalte standardisiert gespeichert werden, was mühelosen Zugang, Publikation und Wiederverwendung gestattet. Auch die Produktivität bei der OECD stieg mit der Veröffentlichung der ersten 4 700 mehrsprachigen Zusammenfassungen. Zuvor mussten Content-Manager die Zusammenfassungen einzeln in die Publikationsdatenbank laden, doch jetzt können sie Zusammenfassungen in bis zu 30 verschiedenen Sprachversionen in nur drei Klicks hochladen, wodurch die Eingabezeit drastisch reduziert wird. Im Daten-Hub OECD.Kappa sind die Inhalte aus 22 000 Büchern bereits gespeichert, darunter 500 neue Titel. Selbst Einzelheiten wie Grafiken und Diagramme werden dabei mit aufgenommen. In OECD.Kappa werden auch OECD-Arbeitspapiere, Zeitschriftenartikel und Tausende von statistischen Tabellen und Kennziffern aus den 400 statistischen Datenbanken der OECD gespeichert. So entsteht ein zentrales Inhaltsportal für das gesammelte Wissen der Organisation, das ganz nach Bedarf über verschiedenste Online-Kanäle verbreitet werden kann.

„MarkLogic hat all unsere Erwartungen bei der Einrichtung erfüllt. Wir können unsere Inhalte nun nach dem Nabe-und-Speichen-Prinzip komplett erfassen, für andere Zwecke verwenden und auf Online-Plattformen verteilen. So bedienen wir unser vielfältiges Publikum schneller und kostengünstiger als bisher. Auch die integrierte Suchfunktion von MarkLogic erweist sich als Erfolg. Die Informationen werden dadurch leichter auffindbar, und wir können ganz einfach Daten, Metadaten und Volltext abfragen. Die neue Datenbank versetzt uns in die Lage, unserem wachsenden Kundenstamm viel schneller als vorher neue Dienstleistungen bereitzustellen. Wir freuen uns auch auf die Implementierung von semantischen Funktionen, um den Wert für unsere Anwender weiter zu maximieren“, erklärt Toby Green, Verlagsleiter von OECD Publishing.

OECD.Kappa unterstützt den Branchenstandard FRBR (Functional Requirements for Bibliographic Records) zur Anordnung von Informationen in einer hierarchischen Struktur. Außerdem enthält OECD.Kappa Informationen zu den Verbreitungskanälen (den „Speichen“), über die Inhalte veröffentlicht werden: die OECD iLibrary, den Online-Buchladen von OECD, data.oecd.org, die institutionelle Website OECD.org, Websites von Drittanbietern wie Google Play, Scribd und RePEc sowie Suchdienste wie Summon und Ex Libris.

„Die OECD zeigt, wie ein erfolgreicher Umstieg auf digitale Inhalte möglich ist. Dabei nutzt die Organisation die spezifischen Vorteile der MarkLogic Datenbank – wie die Fähigkeit, Informationen in jedem Format aufzunehmen und die integrierte Suche. Die OECD reiht sich damit in unseren wachsenden Kundenstamm im Verlagswesen ein, der aller Welt zeigt, wie sie den Wert ihrer Daten maximieren kann“, so Laurent Vidal, Manager von MarkLogic in Frankreich.

http://de.marklogic.com/press-releases/oecd-selects-marklogic-information-delivery-platform/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.