Pentesting Basics für Verteidiger

0

Schützen auch Sie Ihre Unternehmens-IT vor Cyber-Crime und lernen Sie in unserem Workshop die Techniken kennen, auf denen die meisten der heutigen Angriffe basieren.

  • Termin: 16. bis 19. Mai 2017
  • Ort: Kassel Best Western Hotel
  • Preis: 2.500,- Euro (Frübucher erhalten bei einer Anmeldung bis zum 31.03.17 einen Rabatt von 10 %)
  • Referent: Sebastian Brabetz, Senior Consultant

Programm

Uns ist es wichtig, dass Sie sich selber helfen und die neu gelernten Techniken direkt an einer simulierten Firmenumgebung anwenden können. Am letzten Tag gehen Sie dabei selber unter die „Hacker“ über ein Capture-The-Flag angehauchtes „freies Hacken“. Ihr Programm an den vier Tagen:

  • Kali Linux als kostenlose Basis für Angriff (Pentest) und Verteidigung (Absicherung)
  • Systematisches Analysieren von Netzwerksystemen und Auffinden von Schwachstellen (nmap, OWASP ZAP, Metasploit Scanner Module, und weitere Spezialtools)
  • Detaillierte Anwendung des professionellen Schwachstellenscanners Nessus
  • Grundlagen des Metasploit Pentesting Frameworks (kostenlose Community Edition)
  • Password Bruteforcing und Password Spraying
  • Grundlagen von Exploits
  • Angriffsmethoden gegen Linux- und Windows-Domänen-Umgebungen
  • Beleuchten von Verteidigungsstrategien
  • Eine mit Ihnen abgestimmte, gezielte Weiterentwicklung Ihrer Fähigkeiten

Um allen Teilnehmern Raum zum Lernen und Testen beim Workshop zu geben, ist die Teilnehmerzahl auf 10 Personen begrenzt.

Anmeldung

Anmelden können Sie sich über den unten aufgeführten Link. Sie erhalten von uns dann eine Bestätigung für Ihre Teilnahme und zu den weiteren Modalitäten.

http://www.it-mod.de/hacking-workshop-kassel/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.