PICTURE GmbH startet erfolgreich Hochschulprogramm

0

Hochschulen können die PICTURE-Methode und die PICTURE Prozessplattform kostenlos in der Lehre nutzen

Hochschulen sind häufig auf der Suche nach einer passenden Software-Lösung, um Studierende mit praxisrelevanten Tools optimal auf den späteren Berufseinstieg vorzubereiten. Mit dem PICTURE Education Program bietet die PICTURE GmbH allen interessierten Hochschulen:

– die PICTURE-Prozessplattform als führende Lösung zur Beschreibung von Geschäftsprozessen

– umfangreiche Lehrmaterialien, die frei eingesetzt werden können

– sowie ein umfassendes Schulungsangebot.

Die Softwarenutzung sowie die Lehrmaterialien sind im Rahmen des PICTURE Education Programs kostenlos.

Das PICTURE Education Program schlägt für Hochschulen die Brücke zwischen Theorie und Praxis und bereitet so angehende Berufseinsteiger darauf vor, im späteren Berufsleben prozessorientiert und damit effektiv zu arbeiten. Um das Knowhow bestmöglich an Studierende zu vermitteln, stellt PICTURE eine Vielzahl an Lehrmaterialien (Übungsaufgaben, Beispiele und Vorlesungsinhalte) für alle Dozenten zur Verfügung.

Dr. Lars Algermissen, Geschäftsführer der PICTURE GmbH, freut besonders der Nutzen für die Studierenden: „Im Berufsalltag müssen Unternehmer, Fachbereichsleiter oder IT-Verantwortliche bestehende Prozesse kontinuierlich auswerten, hinterfragen und neue, optimierte Abläufe planen. Mit dem PICTURE Education Program erhalten die Nachwuchskräfte bereits in ihrer Ausbildung einen praxisnahen Einblick in ein kosteneffizientes, kontinuierliches und modernes Prozessmanagement. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den Hochschulen.“

Weiter gehende Informationen erhalten Interessierte auf der Homepage zum PICTURE Education Program unter http://www.picture-gmbh.de/index.php#education

http://www.picture-gmbh.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.