PMRExpo 2016: cubos Internet alarmiert Menschen in Not- und Krisenfällen

0

Neuer Slogan, neuer Messeauftritt, bewährte Lösungen

„Wir alarmieren Menschen“ – Dieses Versprechen ist nicht nur das neue Thema des Messeauftritts der Aachener cubos Internet GmbH bei der PMRExpo 2016, sondern zugleich auch das neue Leitbild des Unternehmens.

Mit der bewährten und vielfach eingesetzten Alarmierungssoftware für Not- und Krisenfälle, GroupAlarm®, sind Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), aber auch größere Unternehmen in der Lage, im Not- oder Krisenfall einfach, schnell und zuverlässig sehr viele Menschen zu alarmieren und zu mobilisieren.

Gerade in Krisensituationen ist es wichtig, den Überblick zu behalten und mit bereits fertigen Alarmierungsszenarien zeitgleich die richtigen Personen und Einsatzkräfte sowie gegebenenfalls die nahe Bevölkerung zu alarmieren. Wer hier nur den „Knopf drücken“ muss, um den automatischen Ablauf der Alarmierung und Mobilisierung zu starten, gewinnt wertvolle Zeit. Zeit, die Leben retten kann.

Die Entwickler von GroupAlarm® kommen mit einem komplett neuen Messestand nach Köln und gewähren Besuchern einen detaillierten Einblick in GroupAlarm® und dessen Anwendungsfelder.

Mit dabei ist natürlich auch der ausfallsichere Alarmierungspager ERIC® (Emergency Rescue Immediately Call) von Unitronic, der als neues primäres Alarmmittel in GroupAlarm® pro integriert wurde. Dieser nutzt durch seine DUAL-SIM Lösung mit Roaming im In- und Ausland sämtliche verfügbaren Mobilfunknetze. Das Resultat sind eine in umfangreichen Tests nachgewiesene, extrem sichere Netzabdeckung und mehrfache Redundanzen. Die Alarmierung erfolgt in der Regel bereits innerhalb weniger Sekunden, da der Pager über eine virtuelle Standleitung permanent mit der Zentrale verbunden ist.

GroupAlarm@PMRExpo – Halle 10.2, Stand F03

www.cubos-internet.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.