Porsche steigert Auslieferungen im ersten Quartal deutlich

0

Zweistelliger Zuwachs in allen Vertriebsregionen

Porsche hat in den ersten drei Monaten des Jahres 2021 weltweit 71.986 Fahrzeuge in Kundenhand übergeben. Die Zahl der Auslieferungen stieg damit gegenüber dem Vorjahr deutlich um 36 Prozent. Der Sportwagenhersteller legte in allen Vertriebsregionen zweistellig zu. „Wir freuen uns sehr über die weltweit weiter wachsende Community an Porsche-Kunden“, sagt Detlev von Platen, Vorstand für Vertrieb und Marketing bei der Porsche AG. „Etablierte Modelle haben das hervorragende Ergebnis ebenso unterstützt wie die jüngsten Mitglieder unserer Produktpalette, allen voran die neuen Modellvarianten des vollelektrischen Taycan. Dank der hohen Anziehungskraft unserer Marke und einer konsequenten Nachhaltigkeitsstrategie können wir zum Start ins Jahr ein sehr positives Resümee ziehen.“

Macan und Cayenne besonders gefragt
Unter den Modellen war der Macan mit 22.458 ausgelieferten Einheiten im ersten Quartal am häufigsten nachgefragt. Auf dem zweiten Platz folgt der Cayenne mit 19.533 Fahrzeugen. Die Sportwagenikone 911 nahmen 9.133 Kunden entgegen. Ähnlich beliebt war der erste vollelektrische Sportwagen von Porsche: In den ersten drei Monaten des Jahres wurden 9.072 Taycan ausgeliefert. Auch die Mittelmotorsportwagen kommen nach wie vor sehr gut an: Von 718 Boxster und 718 Cayman wurden 6.190 Fahrzeuge ausgeliefert. Den Panamera übernahmen 5.600 Kunden.

Gestiegene Nachfrage in allen Vertriebsregionen
China bleibt Porsches größter Einzelmarkt. Im ersten Quartal 2021 lieferte der Sportwagenhersteller dort 21.991 Fahrzeuge aus, 56 Prozent mehr als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Auch insgesamt setzte sich die positive Entwicklung in Asien-Pazifik, Afrika und Nahost fort – mit 32.129 Auslieferungen und einem Plus von 46 Prozent. In den USA steigerte Porsche die Anzahl der an Kunden übergebenen Fahrzeuge ebenfalls deutlich: 17.368 ausgelieferte Sportwagen entsprechen einem Zuwachs von 45 Prozent. In Europa lag die Zahl bei 19.389 – ein Plus von 16 Prozent. Der Heimatmarkt Deutschland leistete dazu mit 5.957 an Kunden übergebenen Fahrzeugen und einem Plus von 14 Prozent einen Beitrag.

Die Nachfrage im ersten Quartal bestätigt den Sportwagenhersteller in seinem optimistischen Blick auf das Gesamtjahr 2021. „Die Auftragseingänge entwickeln sich nach wie vor sehr gut. Wir werden in den kommenden Monaten vielen weiteren Kunden mit unseren Sportwagen Träume erfüllen“, sagt Detlev von Platen.

www.porsche.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.