Prozesse im Blick behalten: Monitoring im „Dashboard“

0

Jederzeit Ihre Prozesse und Umsätze im Blick, Serverauslastung überwachen oder Facebook-Likes steigen sehen. Das können jetzt alle interessierten Kollegen arbeitsplatzunabhängig auf nur einem Monitor. Die Hitabis GmbH hat dafür die Software „Dashboard“ entwickelt. Damit behalten Sie verschiedenste Büroabläufe und generelle Informationen über nur einen Monitor im Blick.

Ein Monitor, der alle wichtigen Geschäftsabläufe anzeigt, kann auf verschiedenen Ebenen zu mehr Effizienz im Unternehmen führen. So können mit „Dashboard“ ganz einfach  zum Beispiel Serverauslastung, Auftragsabwicklung, Fan-Zahlen und Interaktionen in sozialen Netzwerken angezeigt werden. Sehen Sie, wer anruft, bevor Sie das Gespräch annehmen oder welche Telefonate Sie in der Mittagspause verpasst haben.

Die gesamte Anzeige des „Dashboard“ kann jederzeit und vollständig an die Corporate Identity eines Unternehmens angepasst werden. Anzuzeigende Informationen können durch einen integrierten Computer vor Ort oder durch Fernwartung über einen Netzwerkanschluss eingespielt werden. Anwesenheitskalender oder Raumbelegungspläne sind mit „Dashboard“ ebenfalls einsehbar. Bei Bedarf können jederzeit tagesaktuelle Informationen wie Wetterdaten oder Newsticker eingeblendet werden. Alternativ sind auch Statushistorien für einzelne Merkmale einsehbar. Mit „Dashboard“ wird jeder Monitor zu einem Infoboard. Eine Demo ist  jederzeit verfügbar, „Dashboard“  kann nach Ihren Vorgaben und Anforderungen jederzeit konfiguriert werden.

Die wichtigsten Features im Überblick

• Kompakte Übersicht von Daten, Servern oder Maschinen im Live Status
• Statushistorie detailliert aufrufbar
• Zustandsüberwachung mit 24-h-E-Mail-Benachrichtigung bei Ereignissen oder Fehlern

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.