Re:publica 2012: Unsere ersten Eindrücke

1

Der erste Tag der Re:publica liegt hinter uns. Mediengrößen wie Sascha Lobo und Mario Sixtus gaben sich die Ehre. Der Ablauf ist klar strukturiert, zumindest dachte man (ich auch) das vorher. Vorträge lauschen, Netzwerkeln und abendliche Get-Together-Parties bilden das Gerüst des Kongresses. Die Timelines der Social-Media-Netzwerke kochten, egal ob Facebook, Twitter oder Google+. Unsere ersten Eindrücke haben wir für euch in eine Galerie gepackt.

Share.

1 Kommentar

  1. Pingback: Re:publica 2012: unsere Impressionen des Kongresses | MIT

Eine Antwort verfassen