Requirement Engineering für Software systematisch identifizieren – aber wie?

0

Die systematische Anforderungserhebung (requirements engineering) ist für Softwareunternehmen erfolgsentscheidend.

Pöhnl & Schottler bietet neues Spezial-Seminar zum Thema: Anforderungen erfüllen – Konsens im eigenen Unternehmen und mit den Kunden, für Geschäftsführer/innen, Entwicklungsleiter, Projektleiter, Produktmanager und Softwareentwickler vom 3.3./4.3.2016 an.

Folgende Erfolgsfaktoren werden durch sie betimmt:

  • Vollständigkeit des Auftrages
  • Realisierungsaufwand
  • Fertigstellungtermine
  • Aufwand und Anzahl für change requests
  • Der Nutzen der Anwendung für den Auftraggeber und Anwender
  • Die Nutzungsqualität
  • Die Generierung von USP`s (Alleinstellungsmerkmalen
  • Projekterfolg
  • Der Vermarktungserfolg der Softwareapplikation (oder Folgeauftrag).

Gerade weil die Anforderungserhebung einen derart großen Anteil am Unternehmenserfolg eines IT-Unternehmen hat, haben Pöhnl & Barthel zu diesem wichtigen Thema ein 2-tägiges Seminar in ihr Seminarangebot aufgenommen.

IT-Unternehmer berichteten uns von folgenden Beobachtungen in ihren Softwareunternehmen:

  • Unvollständige Anforderungserhebungen führen zu erhöhten Aufwänden
  • Aufwände aufgrund unvollständiger Anforderungserhebung können nicht verrechnet werden und führen zu Verlusten
  • Fertigstellungstermine können nicht eingehalten werden und führen ggfls. zu Pönalen und Kundenunzufriedenheit
  • Die Anzahl der change requests ist hoch und führt zu einer „Verlängerung“ der Projekte bzw. Erstellungszeiten
  • Der erwartete Kundennutzen enttäuscht Auftraggeber und Anwender
  • Anwender arbeiten nicht mit der Anwendung, weil die Nutzungsqualität fehlt
  • Alleinstellungsmerkmale fehlen in der Anwendung und das Softwareunternehmen kann nur über den Preis verkaufen
  • Der Vermarktungserfolg der Software bleibt weit hinter den Erwartungen zurück und das Investment in die Applikation rechnet sich nicht.

Genügend Gründe für Geschäftsführer/innen, Entwicklungs-, Projektleiter, Produktmanager und Softwareentwickler dieses Thema hoch zu priorisieren.

Was nehmen Sie als Teilnehmer mit aus diesem Spezial-Seminar?

Sie lernen gezielt, herauszufinden, was aus Benutzersicht wirklich relevant ist. Am 2. Tag lernen Sie, wie Sie für Ihr eigenes Unternehmen eine produktübergreifende Struktur für Anforderungen herleiten und nutzenbringend für alle Stakeholder im Unternehmen einsetzen, um Kundenanforderungen verlässlich in hoher Qualität zu erfüllen.

Unser Referent ist seit 1993 Vollzeit in den Fachgebieten Usability Engineering und Requirements Engineering für Hersteller und Betreiber von IT Und Softwareunternehmen tätig.Agenda und Anmeldung

 

 

 

http://www.ps-sales-training.de/zweitaegiges-requirement-engineering-seminar-03-04-maerz-2016

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.