Secure Messenger feiert Ostern nach

0

Mit dem neuem Chiffry-Update können Android-Nutzer ihre Chatverläufe nun sichern und im Falle eines Smartphonewechsels wiederherstellen. Zudem reduziert die neue Version den Stromverbrauch der App und ermöglicht eine verbesserte Zustellung von großen Dateien.

Das Osterfest liegt zwar schon einige Tage zurück aber das stört den Secure Messenger Chiffry nicht. Mit seiner neuen Android-Version 1.2.31 liefert die App seinen Nutzern ein buntes Osterei mit zahlreichen Neuheiten.

Ab sofort ermöglicht der Secure Messenger aus Sachsen-Anhalt seinen Anwendern Verläufe aus Gruppenchats bzw. Einzelchats passwortverschlüsselt zu sichern. Damit offeriert diese neue Backup-Funktion das Wiederherstellen von Chatinhalten nach einem Smartphone-Wechsel. Die Cross-Kompatibilität dieser Neuerung erlaubt es seinen Nutzern die Daten unabhängig vom Betriebssystem wiederherzustellen. Somit ist es für die Neuanschaffung des Smartphones egal ob Chiffry zuvor auf einen iPhone- oder einen Android-Gerät genutzt wurde.

Des Weiteren ermöglicht die Android-Version 1.2.31 eine stabilere Registrierung in WLAN-Netze und gewährleistet eine verbesserte Zustellung von großen Nachrichten. Zudem reduzierte das Chiffry-Team mit seinem Update den Akkuverbrauch des Secure Messengers mit dem man ebenfalls verschlüsselt Nachrichten versenden und abhörsicher telefonieren kann.

Die Optimierung des Akkuverbrauch dominiert derzeit das Handeln von Chiffry. Schon zum 1. April 2016 kündigte der Dienst auf seiner Facebook-Seite an aufgrund der langen Akkulaufzeiten eine Version für Nokia 3310 zu veröffentlichen. In Anbetracht der aktuell veröffentlichten Innovationen scheint dieser kleine April-Scherz der Vorbote für die neue akkusparende App gewesen zu sein.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.