Sichere Online-Vernetzung und schnelle Patientenkoordination im Gesundheitswesen mit samedi®

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Dr. Alexander Alscher, Geschäftsführer der samedi GmbH. samedi® überzeugte die Jury beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015 und wurde daher mit dem Sieg in der Kategorie E-Health ausgezeichnet. Die Lösung übernimmt die Steuerung des kompletten Behandlungs- bzw. Versorgungsprozess – einfach online und absolut sicher.

Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?
Das samedi® Online-Formularwesen vernetzt Kliniken, Ärzte, Leistungserbringer, Patienten und Kostenträger im Gesundheitswesen, indem es die Steuerung des kompletten Behandlungs- bzw. Versorgungsprozess für den Patienten mit nur wenigen Klicks ermöglicht: Von der Terminierung über die Verordnung zum Behandlungsplan, Genehmigung bzw. Kostenfreigabe der Krankenkasse bis zum Leistungsnachweis und zur Abrechnung – komplett online hochsicher. Der Nutzen ist dabei auf allen Seiten erheblich: Der Patient muss nicht mehr Tage auf die Post bzw. Freigabe warten, die Leistungserbringer wie Pflegedienste müssen nicht mehr in Vorleistung gehen, der Arzt bzw. die Klinik ist stets im Bild über die Betreuung und spart sich viel Telefon- und Faxadministration und die Kostenträger können ihren Versicherten einen besseren Service bieten. Der gesicherte, schnelle Austausch von Daten erhöht die Effizienz, die Qualität und ermöglicht sogar neue Versorgungsangebote.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?
Erstens ist die Innovation, eine Lösung zu bieten, die als Weblösung sehr einfach in der Benutzung sowie im Aufsetzen ist und trotzdem – dank der lokalen Verschlüsselung – eine sehr hohe Datensicherheit (u.a. Einhaltung der ärztlichen Schweigepflicht nach § 203 StGB) bietet. Zweitens besteht die Innovation darin, eine Plattform für alle drei Parteien, d.h. Payer (Krankenkassen), Provider (Ärzte) und Patienten, zu ermöglichen, auf der die Behandlungs- bzw. Versorgungsprozesse gemeinsam gesteuert werden.
Bislang sind die Software-Angebote weitestgehend auf die Prozesse innerhalb einer Institution oder eines Sektors ausgelegt.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?
Unternehmen im Gesundheitswesen brauchen unsere Lösung, wenn sie oft und aufwändig mit anderen externen Partnern im Behandlungsverlauf zusammenarbeiten. Derzeit müssen Sie hierfür noch viel telefonieren, faxen oder Postbriefe versenden, da E-Mail als unsicherer Kommunikationsweg keine Alternative darstellt. Die Lösung ist gerade für mittelständische Unternehmen interessant, da sie als Online-Lösung relativ kostengünstig ist (bspw. ab 10 Euro pro Monat pro Arzt) und kein Investitionsrisiko (keine Installation, keine zusätzliche Hardware) erfordert.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?
Seit 2010 sind wir in der Entwicklung des Online-Formularwesens und seit 2011 haben wir die ersten Kunden live auf der Plattform. Der Vorteil war dabei, dass wir auf einer bestehenden Patienten-Plattform aufsetzen konnten. In den letzten Jahren gab es dabei wöchentliche Optimierung, wobei dieses Jahr ein fundamentales neues Release mit unserem Formularwesen 2.0 veröffentlicht wird.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?
E-Health
Health-IT
Vernetzung (bzw. Collaboration)
Patientenkoordination
Formular

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?
Als KMU ist für uns die Teilnahme an solchen Wettbewerben sehr wichtig, um auch einen großen Marketing/PR-Effekt zu erzielen, den wir uns mit „normalen PR-Maßnahmen“ als solches nicht leisten könnten. Zusätzlich ist für uns auch die Wertschätzung für alle Mitarbeiter der samedi GmbH sehr wichtig, denn ohne die gemeinsame Teamarbeit wäre die qualitativ-hochwertige Innovation und damit die Auszeichnung auch nicht möglich gewesen.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?
Innovation ist für den Mittelstand entscheidend, um Prozessverbesserungen oder einen Qualitätsvorteil zu erzielen und somit gegen Großkonzerne und deren Marktmacht bestehen zu können.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?
„Unsere Erfolgsrezepte sind konsequente Weiterentwicklung und Innovationen: fast 50 neue Produkte in sieben Jahren.“ (Dr. Alexander Alscher, DUB Unternehmer-Magazin 02/2015). Das schaffen wir durch (a) Einbeziehung aller Mitarbeiter in den Innovationsprozess (u.a. jährliches Kickoff-Meeting und Produkt-Workshops), (b) ausgeprägte Kundenorientierung (u.a. NPS-System, Evaluationen und Online-Feedback-Box in Websoftware) und (c) kurze, iterative Entwicklungszyklen, um schnell lernen zu können und damit langfristig auch große Innovationen zu ermöglichen.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen