Sicherheitsmaßnahmen in der Industrie

0

Auf das Thema Sicherheit wird in der Industriebranche ein besonderes Augenmerk gelegt, immerhin gilt es dort, Mensch und Maschine gleichermaßen zu schützen. Mitarbeiter werden in der Regel mit sicherer Arbeitskleidung eingedeckt, die sie je nach Tätigkeitsbereich vor giftigen Chemikalien oder anderen Gefahrstoffen wie schädlichen Gasen und Dämpfen bewahren soll.

Ebenso wichtig ist jedoch auch, die Angestellten durch eine spezielle Ausrüstung (u.a. Sicherheitshelm und -schuhe, Schutzbrille, Handschuhe, Warnweste) vor möglichen Verletzungen zu schützen, die sie sich beim Arbeiten zufügen können. Zusätzlichen Belastungen, die sich auf die Gesundheit auswirken können, wird mit einem Gehör- und Atemschutz oder einem Schutzanzug entgegengewirkt. Neben den Vorkehrungen, die getroffen werden, um das leibliche Wohl zu schützen, gibt es auch in vielen Unternehmen sogenannte Sicherheits-Lichtgitter, Lichtschranken und Lichtvorhänge, die Hände und Finger sowie auch den Körper vor möglichen Gefahren bewahren sollen. Wie diese funktionieren und wo diese eingesetzt werden, wird im nächsten Abschnitt erklärt.

Wo werden Sicherheits-Lichtgitter eingesetzt?
Insbesondere dann, wenn die Angestellten im ergonomischen Bereich tätig sind, kommt ein Sicherheits-Lichtgitter zum Tragen. Zu diesem zählen beispielsweise zyklische Bedienereingriffe (u.a. das Einlegen, Zu- und Abführung von Materialien mithilfe großer Maschinen) – müssen Paletten aus einem Gefahrenbereich abtransportiert werden, sorgen die Lichtgitter für ein Höchstmaß an Sicherheit.

Wie funktionieren Lichtschranken bzw. Lichtgitter?
Beide Sicherheitssysteme sind so programmiert, dass diese im Falle einer möglichen Verletzungsgefahr die Maschinen abstellen. Dafür benutzen sie optische Sender und Empfänger, die Infrarotstrahlen hin- und herschicken. Wird der Lichtstrahl unterbrochen, weil ein Mitarbeiter diesen mit seinen Händen, Fingern oder dem gesamten Körper berührt, bekommt die Lichtschranke oder das Lichtgitter einen zweifachen Abschaltbefehl, der entsprechende Maschinen sofort anhält. Dadurch wird gewährleistet, dass die Angestellten keinen Gefahren ausgesetzt werden.

Bild: © Creatas Images/Thinkstock

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen