Sicherheitsrisiko Cloud? Die Software daccord der G+H Netzwerk-Design schützt vor Datenklau von innen/Neue Entwicklung: der SalesforceConnector

0

Das Thema Missbrauch von Zugriffsberechtigungen innerhalb eines Unternehmens ist hochaktuell – insbesondere bei Cloud-Anwendungen können sich heikle Sicherheitslücken auftun und sensible Daten von Unberechtigten eingesehen werden.

Für die erfolgreiche CRM Software Salesforce hat die G+H Netzwerk-Design ihre Access Governance Software daccord um einen spezialisierten SalesforceConnector erweitert. So kontrolliert daccord regelmäßig alle Zugriffsberechtigungen und verhindert, dass kritische Salesforce-Daten wie Sales- und Marketingaktivitäten inklusive Lieferanten- und Kundenkontakten in falsche Hände geraten.

„Die Gefahr, dass ehemalige Mitarbeiter Kundendaten mit zur Konkurrenz nehmen, ist heutzutage einfach zu groß. Zugriffsberechtigungen sollten engmaschig von verantwortlichen Mitarbeitern beurteilt werden,“ so Jürgen Bähr von der Geschäftsführung der G+H Netzwerk-Design. Das Customer Relationship Management Salesforce ist sehr beliebt und die Daten sind webbasiert über die Cloud erreichbar. Ein Plus für die Mobilität und Flexibilität der Mitarbeiter. Doch jedes Unternehmen muss sich auch der erhöhten Gefahr von Datenmissbrauch bewusst werden und dem Datenklau von innen durch ein professionelles Management der Zugriffsberechtigungen vorbeugen. Schließlich gibt es neben „vergessenen“ Berechtigungsrücknahmen in der Cloud – der ausgeschiedene Mitarbeiter kann noch lange nach seinem Weggang auf alle Daten zugreifen – auch noch andere Risiken. So bietet der freie Zugang in der Cloud z. B. Fachabteilungen die Möglichkeit, Anwendungen und Services hinzuzukaufen. Ohne Rücksprache mit der IT werden diese neuen Anwendungen nicht in interne Kontrollsysteme eingebunden und liegen damit außerhalb des prüfbaren Bereichs. Wer Zugriff auf Systeme hat, muss also gerade in der Cloud transparent sein und regelmäßig überprüft werden. Mit daccord ab sofort ein Kinderspiel.

Die Access Governance Software daccord aus dem Hause G+H Netzwerk-Design liefert den aktuellen Stand der Zugriffsberechtigungen für Salesforce. Über einen sogenannten Connector können nun relevante Daten nativ, also ohne Daten zu exportieren, aus Salesforce in daccord eingelesen und analysiert werden. Wer hat wann welche Berechtigung erhalten und von wem? Wer hat alles Zugriff auf welche Daten und warum? Wer darf auf sensible Daten verändernd zugreifen und wer ausschließlich Daten lesen? All diese Informationen liefert daccord unkompliziert, schnell und übersichtlich in Reports. Und natürlich überprüft daccord fortlaufend jede dieser Berechtigungen nach vom Unternehmen fest gelegten Regeln bzw. Rollen.

Berechtigungen können so z. B. durch den SalesforceConnector über Permission Sets, Profile und Rollen eingelesen werden. Da alle Benutzer sowie deren jeweiliger Status ausgewertet werden, liefert daccord gleich auch eine Übersicht zur Lizenznutzung mit. Und da Lizenzen Geld kosten – bei Salesforce kann der monatliche Preis pro Nutzer je nach Plan sehr schnell sehr hoch werden – sieht man hier auf einen Blick, welche Lizenzen frei wurden und weitergegeben oder gar eingespart werden können. „Wir freuen uns, nun durch den SalesforceConnector von daccord beim Schließen der Sicherheitslücken, die von unkontrollierten Zugriffsberechtigungen ausgehen, behilflich sein zu können“, bringt Thomas Gertler, Geschäftsführer der G+H Netzwerk-Design, das neue Angebot auf den Punkt.

www.daccord.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen