Siegerinterview mit der Firma CODIAC CONSULTING GmbH i. G.

0

1. Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2018. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Mit dem KNS kann jedes Unternehmen mittelfristig Künstliche Intelligenz (KI) nutzen – um Anwender und Experten zu entlasten, Lösungszeiten zu verkürzen und die Produktivität der Organisation zu verbessern. Mit unserer lernfähigen Software automatisieren wir Dialoge und führen den Nutzer  Schritt für Schritt durch den Prozess hin zu seiner individuellen Lösung in Form eines Reports. Das Unternehmen baut eine Wissensdatenbank auf und erhält über das Analyse-Tool wertvolle Insights zu den Bedürfnissen der Zielgruppen, wiederkehrenden Problemen mit Produkten und Dienstleistungen oder Anforderungen des Marktes.

 

2. Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Im Gegensatz zu anderen Autodialoglösungen und Assistenzsystemen am Markt, welche sich wie starre Formulare verhalten und nach Wenn-Dann-Logiken arbeiten, verhält sich unsere Technologie dynamisch. Das heißt, die Antwort des Nutzers entscheidet darüber, welche Frage ihm das System als nächstes stellt und wie dann am Ende sein individueller Report ausfällt. Unternehmen, die mit unserer Lösung arbeiten, müssen zudem keine Amada an Programmierern beschäftigen. Das KNS ist ein Redaktionssystem, Programmierkenntnisse sind für den Betrieb und die Wartung nicht erforderlich, und das macht die Lösung nicht nur deutlich flexibler als vergleichbare Systeme am Markt, sondern für den Kunden auch erheblich günstiger.

 

3. Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

Mit dem KNS 2.0 unterstützen wir Unternehmen darin, Lösungswissen zu digitalisieren und Standardaufgaben – wie etwa im First-Level-Support – zu automatisieren. Sie müssen sich das so vorstellen, dass ein Automat den Nutzer Schritt für Schritt zu seinem Problem befragt und im Hintergrund anhand der Antworten Berechnungen durchführt. Diese entscheiden dann über die nächste Frage und auch darüber, welchen individuellen Report der Nutzer am Ende erhält. Wenn wir beim Supportbeispiel bleiben, dann lassen sich gut die Hälfte der Anfragen auf diese Weise vollautomatisch beantworten. Die Experten werden von lästigen Standardaufgaben befreit, was sich positiv auf deren Motivation auswirkt und im Unternehmen Ressourcen für andere Projekte freimacht. Ein weiterer wichtiger Vorteil für Unternehmen im Mittelstand ist die permanente Verfügbarkeit des Supports. Im Mittelstand sind die Kosten ja immer auch ein großes Thema. Unsere Technologie erfordert keinen Programmieraufwand. Sie ist damit schnell einsetzbar und lässt sich ebenso leicht aktuell halten.

 

4. Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Im heutigen Knowledge Navigation System stecken gut vier Jahre Entwicklungsarbeit. Das KNS 2.0 ist für Unternehmen eine unkomplizierte Lösung, um Wissen kontextbezogen verfügbar zu halten. Da die Technologie lernfähig ist, ist die nächste logische Stufe die Nutzung Künstlicher Intelligenz. An dem KNS 3.0 arbeiten unsere Entwickler bereits mit Hochdruck.

 

5. Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?

Für uns als noch junge Digitalberatung ist die Teilnahme an Wettbewerben natürlich sehr wichtig, da Wettbewerbsteilnahmen unsere Sichtbarkeit erhöhen und unser Marketing unterstützen. Wer schon einmal versucht hat, eine neue innovative Technologie in den Markt zu bringen, wird bestätigen, dass dieses sehr viel Kommunikationsarbeit und üblicherweise große Marketingbudgets erfordert. Hier können wir mit den großen Playern am Markt natürlich nicht mithalten. Insofern überzeugen wir Kunden, indem wir ihnen demonstrieren, wie der Einsatz unseres KNS ihren Businessalltag leichter macht. Beratung ist letztlich immer ein Vertrauensgeschäft und genau hier hilft es natürlich sehr, dass unser KNS den Innovationspreis IT in der Kategorie Wissensmanagement gewonnen hat. Wenn Kunden erfahren, dass unsere Technologie bereits von einer hochkarätigen Jury preisgekrönt wurde, vermittelt das zusätzliche Sicherheit und Vertrauen.

 

6. Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Wir befinden uns mitten in der Digitalen Transformation. Wohl jeder Unternehmer weiß, dass er handeln muss, um auch künftig noch am Markt bestehen zu können. Schon Managementvordenker Peter Drucker sagte einst: „In times of turbulence the biggest danger is to act with yesterday´s logic.“. Ein „Weiter so” kann also ebenso wenig die Lösung sein wie den Kopf in den Sand zu stecken und darauf zu hoffen, dass die eigene Branche oder das eigene Unternehmen von disruptiven Veränderungen nicht betroffen sein wird. Innovationen sind für jedes Unternehmen überlebenswichtig. Ein bisher erfolgreiches Geschäftsmodell zu hinterfragen erfordert natürlich auch unternehmerischen Mut.

 

7. Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

In unserem Team leben wir Diversität. Das allein sorgt schon dafür, dass durch die Mischung aus Erfahrung, jugendlicher Dynamik und aktuellem Know-how eine kreative und sehr produktive Arbeitsatmosphäre entsteht. Künftig wollen wir uns auf die Nutzung Künstlicher Intelligenz (KI) fokussieren. Dazu arbeiten wir unter anderem daran, Texterkennungs- und Sprachassistenzsoftware in unsere Technologie zu implementieren.

Share.

Eine Antwort verfassen