Siegerinterview mit Lothar Baldus, Geschäftsführer der Bank-Media GmbH

0

Ihr Produkt ist Sieger beim INNOVATIONSPREIS-IT 2017.

1. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Web-to-Product ist eine modulare aufgebaute und hoch performante on demand Lösung, die sich problemlos allen individuellen Kundenanforderungen anpasst. Alle Produkte, welche durch drucken, stanzen oder gravieren personalisiert werden können, lassen sich über Web-to-Product just in time produzieren. Nach der Erfassung im Portal werden automatisch fertige Bilddateien erzeugt und zum Produzenten geschickt, so lassen sich deutlich Kosteneinsparungen erzielen und Arbeitsprozesse effizient vereinfachen.

2. Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

Mit fortschreitender Digitalisierung im Zuge von Industrie 4.0 und Banking 4.0 im Mittel-stand sind flexible und effiziente Lösungen gefragt, die sowohl Produktionsprozesse als auch Unternehmensabläufe digital abbilden. Genau daran orientiert sich Web-to-Product. Alle im Portal hinterlegten Artikel entsprechend den CI-Vorgaben des Unternehmens und werden nach der Personalisierung als Bilddatei angelegt. Danach wird die Bilddatei automatisch zum Produzenten oder in die eigene Produktion weitergeleitet. Zusätzliche Add-ons ermöglichen eine effiziente Prozessmanagementintegration in Richtung ERP, Produktion und Einkauf

3. Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

Ob als Verkaufs- oder Einkaufplattform für CI-konforme Artikel mit Web-to-Product las-sen sich bisher aufwendige Prozesse sehr einfach abbilden und im Unternehmen implementieren. Die dabei erzielten Einsparungseffekte sind beachtlich. So lassen sich teilweise bis zu 50% der Kosten gegenüber der bislang eingesetzten Lösungen erzielen. Sinn-volle Add-ons und Schnittstellen vereinfachen zusätzlich das Arbeiten im Programm.

4. Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Von den ersten Planungssitzungen bis zur Freigabe hatten wir eine Entwicklungsdauer von ca. zwei Jahren. Seit der Markteinführung sorgen kundenspezifische Anforderungen sowie innovative Neuerungen aus dem Produktmanagement für eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Dabei achten wir streng darauf, dass wir unserer Produktphilosophie treu bleiben und aktuelle Digitalisierungstrends berücksichtigen.

5. Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?

Die Teilnahme am INNOVATIONSPREIS-IT ist für uns das erste Mal, dass wir unser Produkt von einer Fachjury evaluieren lassen. Umso mehr freut es uns, dass wir auf Anhieb als Kategoriesieger prämiert wurden. Ein toller Erfolg für alle Mitarbeiter, welche täglich aktiv an der Entwicklung, dem Vertrieb und der Kundenbetreuung tätig sind. Es ist zudem eine Bestätigung, dass wir mit unserer Produktphilosophie und unseren Ideen auf dem richtigen Weg sind.

6. Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Der Mittelstand bildet seit langem eine solide Basis der Wirtschaftsstandorts Deutschland. Ausschlaggebend dafür ist die Innovationskraft des Mittelstands.

7. Wie schafft es Ihr Unternehmen dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Ein zentraler Fokus bei der Weiterentwicklung von Web-to-Product liegt bei der weiteren Prozessmanagementintegration. Bereits heute ist ein sehr hoher Automatisationsgrad erreicht. So werden beispielweise für online getätigte Bestellungen alle buchhalterischen Belege automatisch ohne manuellen Zugriff erstellt, anschließend in die Produktion weitergeführt und abschließend zum Versand in die Logistik gereicht. Alle Prozessschritte sind digital erfasst und mit Plausibilitätsprüfungen versehen. Unser Ziel ist ein Ausbau in Richtung eCommerce 4.0, das Einkauf, eCommerce und Produktion mit den Zielgruppen Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter digital zusammenführt.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen