Smart Factory – das Zentrum der Industrie 4.0

0

Was ist eine Smart Factory?

Smart Factory bedeutet intelligente Fabrik und steht im Zentrum der Industrie 4.0. Dabei handelt es sich um eine Produktionsfabrik, die sich selbst organsiert und keines menschlichen Eingriffs bedarf. Fertigungsanlagen gehören hier genauso dazu wie Logistiksysteme.

Jede smarte Fabrik ist mit cyber-physischen Systemen ausgestattet und basiert auf der intelligenten Vernetzung von Maschinen und Produkten, welche eigenständig Informationen austauschen. Jeder einzelne Produktionsschritt erfolgt durch die Kommunikation zwischen den beiden Komponenten Maschine und Produkt. Internet of Things (IoT) ist in aller Munde und bildet die Grundlage für die Kommunikation zwischen den beiden Elementen.

RFID-Chips und Sensoren für die Smart Factory

Mithilfe von RFID-Chips können Produkte geortet und gewartet werden. Die einzelnen Werkstoffe teilen den Maschinen mit, wie sie selbst zu verarbeiten sind. Mithilfe der RFID-Chips können Produkte in Echtzeit nachverfolgt und kontrolliert werden.

Intelligente Sensoren machen den Datenaustausch der Maschinen möglich. Dabei können Sensoren beispielsweise den Zustand der Maschinen ermitteln. Eigenständig verarbeiten sie die Informationen und kommunizieren diese an die entsprechenden Stellen weiter. Die dauerhafte Überwachung und rechtzeitige Wartung der Maschine ermöglichen die Steigerung von Effizienz und Produktivität.

Welche Vorteile bietet eine Smart Factory?

Die Nutzung einer Smart Factory bietet im Vergleich zu anderen Produktionsverfahren zahlreiche Vorteile. Mit einer smarten Fabrik werden Produktionsprozesse optimiert, woraus kürzere Produktionszeiten und geringere Produktionskosten resultieren. Trotz eines geringeren Personalaufwands steigt die Produktivität. Benötigte Bauteile werden automatisch bestellt. Die maßgeschneiderte Herstellung von Waren kann durch Smart Factory zu den gleichen Produktionskosten hergestellt werden wie Massenproduktion.

Sensoren und RFID-Chips machen den schonenden Einsatz von Ressourcen und eine rechtzeitige Wartung der Geräte möglich. Die Maschinen wissen selbst, wann sie repariert werden müssen und leiten diese Information an die entsprechenden Stellen weiter. Störungen und Ausfälle werden somit minimiert.

Die Huber Verlag für neue Medien GmbH verleiht jedes Jahr den INDUSTRIEPREIS. Am 1. März war Bewerbungsschluss. Aktuell werden die eingereichten Lösungen von der unabhängigen Jury bewertet. In 14 Kategorien wird es jeweils einen Sieger geben. Auch ein Gesamtsieger wird gekürt. Bis zur Preisverleihung am 20. März bleibt es spannend. Welche fortschrittlichen Innovationen werden Industrie und Gesellschaft ab sofort zur Verfügung stehen? Weitere Informationen zum INDUSTRIEPREIS gibt es hier.

Ihr Ansprechpartner:

Redaktion der Initiative Mittelstand

Huber Verlag für Neue Medien GmbH
Lorenzstraße 29
D-76135 Karlsruhe
Tel. +49 721 15118-17
Fax +49 721 15118-11
http://www.imittelstand.de
http://www.huberverlag.de
http://www.aktiv-verzeichnis.de
http://news.imittelstand.de

Share.

Eine Antwort verfassen