Smart Factory: US-Firmen vor gleichen 4.0-Herausforderungen wie deutsche

0

Die richtige Technologie installieren und die adäquate Kultur etablieren

Bei den Themen Smart Factory und Industrie 4.0 sehen sich Fertigungsverantwortliche in den USA den gleichen Herausforderungen der digitalen Transformation gegenüber gestellt wie deutsche. Das beschreibt FORCAM-Chef Franz Gruber in einem neuen Expertenbeitrag für die Computerwoche.

In der Fabrikhalle, also jenseits akademischer Auseinandersetzung, heißen die beiden Herausforderungen auch für US-Unternehmen:

  • Die richtige Technologie für heterogene Maschinenparks zum Einsatz bringen – also für Anlagen unterschiedlicher Hersteller und Jahrgänge
  • Die adäquate Kultur etablieren, um Widerstände in der Belegschaft zu meistern

In dem Beitrag Computerwoche-Beitrag kommen Top-Manager internationaler Konzerne zu Wort wie Kimberley Hagerty vom Flugzeugmaschinenbauer Pratt & Whitney, Bob Luthy vom Ventilhersteller Richards Industries sowie Chris Fangmann, Chief Technology Officer beim Next-Generation-IT-Dienstleister CSC. Sie waren Gastredner auf dem zweiten Smart Factory World Symposium von FORCAM Anfang Juni im US-Regierungsinstitut DMDII in Chicago.

Franz Gruber in der Computerwoche: http://goo.gl/fqMBTt

http://goo.gl/fqMBTt

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.