Somatische Tumordiagnostik mit CeGaT

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit Dr. Dr. Saskia Biskup, Geschäftsführerin der CeGaT GmbH

Mit dem somatischen Tumor-Diagnostik-Panel der CeGaT ist es möglich, den genetischen Fingerabdruck eines Tumors zu erstellen. Hierzu werden aktuell über 550 krebsrelevante Gene gleichzeitig mittels modernster Hochdurchsatz-Sequenziertechnologie analysiert. Damit konnte das Unternehmen den INDUSTRIEPREIS in der Kategorie Biotechnologie gewinnen.

Ihr Produkt ist Sieger beim INDUSTRIEPREIS 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Unser Produkt leitet ein neues Zeitalter in der Tumordiagnostik ein, auf dem Weg hin zu einer wirklich personalisierten Therapie. Jeder Tumor hat eine genetische Ursache. Mittels modernster Sequenziertechnologie werden die Fehler im Erbgut des Tumors entschlüsselt und damit eine auf den Tumor zugeschnittene Therapie mit viel besseren Ansprechraten ermöglicht.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer Industrielösung?

Das umfassende parallele Sequenzieren aller bislang bekannten tumorassoziierten Gene mit der von uns entwickelten Methode ermöglicht die Charakterisierung des Tumors eines jeden Patienten, wie es bislang nur im Rahmen von Forschungsprojekten durchführbar war. Wir haben einen Prozess etabliert, der nicht nur höchsten Qualitätsansprüchen in einem klinischen Umfeld genügt, sondern auch auf dem neuesten wissenschaftlichen Stand ist. Damit ermöglichen wir jedem Patienten Zugang zu dieser neuen Art der Tumordiagnostik und damit letztendlich auch zu einer individuell angepassten Therapie.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie anderen Industrieunternehmen?

Bisher werden diese neuen Möglichkeiten der genetischen Diagnostik im Bereich der Onkologie kaum genutzt. Das hat unterschiedliche Gründe. Häufig sind leider auch die behandelnden Ärzte darüber noch nicht informiert. Wir sind davon überzeugt, dass schon jetzt jeder Tumor so untersucht werden sollte, um jedem Patienten eine gezielte Therapie zu ermöglichen. In Amerika ist dieses Vorgehen bereits Routine, in Deutschland sind wir leider mal wieder weit hinterher, obwohl die CeGaT mit das erste Unternehmen weltweit war, welches diese neue Art der Tumordiagnostik etabliert und für den Patienten direkt anwendbar gemacht hat.
Unsere Tumordiagnostik wird nicht immer, und nur auf Anfrage, von den Krankenkassen übernommen. Dies kostet Zeit, die der Patient meist nicht hat. Daher hat die CeGaT das OnkoHELP Programm initiiert. Hier können Unternehmen von unserer Tumordiagnostik profitieren, indem sie ihren erkrankten Mitarbeitern diese zukommen lassen. OnkoHELP wird hierzu in das betriebliche Gesundheitsmanagement eines Unternehmens eingebettet. Mitarbeiter, bei denen eine Tumorerkrankung diagnostiziert wurde, können über den Betriebsarzt, die BKK oder die CeGaT als zentralen Ansprechpartner Zugang zu unserer Tumordiagnostik erhalten.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?

Die Entwicklung und Validierung der ersten Version unserer Tumordiagnostik dauerte in etwa ein dreiviertel Jahr, bevor wir mit dem Produkt auf den Markt gehen konnten. Dabei haben wir erheblich von unseren Erfahrungen in der Diagnostik genetisch verursachter Erkrankungen profitiert. Regelmäßig verbessern wir die Diagnostik nach den neuesten Erkenntnissen in der Wissenschaft. Da viele Prozesse inzwischen bei uns automatisiert sind, können wir Innovationen jetzt sehr zeitnah (innerhalb weniger Tage und Wochen) umsetzen.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?

  • Innovative, weltweit einzigartige Tumordiagnostik
  • Ermöglichen einer individualisierten Therapie
  • Verringerung von Nebenwirkungen und Therapieversagen durch genetisches Profiling
  • Schnelle und preisgünstige Sequenzierung aller in Betracht kommenden Gene
  • Alles aus einer Hand – vom Probeneingang bis zur medizinischen Interpretation

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INDUSTRIEPREIS und was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit?

Der INDUSTRIEPREIS prämiert nicht nur unsere Tumordiagnostik, sondern vor allem auch unsere Mitarbeiter, deren Wissen und Engagement die Basis für den Erfolg der CeGaT darstellen.
Vor allem für uns als junges Unternehmen bieten Wettbewerbe die Möglichkeit, uns und unsere Produkte einem großen Publikum zu präsentieren. Ausgezeichnet zu werden, ist dabei immer ein großer Motivationsschub und eine schöne Bestätigung für unsere Arbeit. Daher freuen wir uns ganz besonders, dass unsere Tumordiagnostik als Biotechnologie-Sieger des INDUSTRIEPREIS 2015 ausgewählt wurde.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

In der CeGaT herrscht eine offene, sehr dynamische Atmosphäre, die innovative Ideen fördert und vorantreibt. Wir haben sehr kurze und sehr flexible Entscheidungswege und sind damit in der Lage, schnell zu handeln. Die intrinsische Motivation unseres Teams, neue Wege zu finden, um unseren Patienten zu helfen, ist dabei immer die treibende Kraft. Da die personalisierte Medizin auf der Grundlage von genetischer Information die Zukunft ist, haben wir noch viele Jahre spannender Tätigkeit vor uns.
Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

Share.

Eine Antwort verfassen