Starke Partner für sichere Kommunikation

0

Das Unternehmen „yQ-it GmbH“, das beim diesjährigen INNOVATIONSPREIS-IT 2014 mit seinem Ausnahme-Produkt „SilvERP“ in der Kategorie „ERP“ als Gewinner hervorgehen konnte, setzt auf gute Zusammenarbeit mit Fachpartnern wie der „Technischen Universität Darmstadt“ sowie dem „Fraunhofer Institut für Logistik“ und dem “Telekom-Business Marketplace“, mit deren Kooperation der Erfolg des Produkts besiegelt werden konnte. „SilvERP ist eine Web-Anwendung, aber dennoch extrem schnell. Jeder, der die Anwendung einmal bedient hat und mit anderen Web-Anwendungen vergleichen kann, ist sehr beeindruckt. Der Prototyp der Anwendung wurde im Rahmen einer einjährigen Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Darmstadt entwickelt.“ „SilvERP kann mit anderen Web-Anwendungen auf sicherem Wege Daten austauschen bzw. kommunizieren. Hier arbeiten wir mit dem Fraunhofer Institut für Logistik und dem Telekom-Business Marketplace zusammen, die jeweils im Zusammenhang mit ihren Cloud-Services eine Infrastruktur schaffen, die den sicheren Austausch von Daten gewährleisten. Bei der Telekom ist SilvERP eine der zwei ersten Anwendungen, die auf der CeBIT 2014 in einem Showcase zu sehen war, der diese Technologie integriert hat.“

Herr Dasberg, welche Vorteile bietet Ihre Lösung mittelständischen Unternehmen?

SilvERP bietet neben der Funktionalität, die man von einem ERP-System erwarten darf, eine Vielzahl spezieller Funktionen. So gibt es beispielsweise für den Handel die Möglichkeit Streckengeschäft, Direktbestellungen und Verbandsgeschäft abzuwickeln. Unternehmen des Apparate- und Maschinenbaus finden entsprechende Vorteile in beliebig tief verschachtelbaren Stücklisten, der Möglichkeit zur Individual- und Serienfertigung, Vor- und Nachkalkulation. In der Chemie-Branche spielen Rezepturen, Restmengen und Chargen, Lagerorte und Rückverfolgbarkeit eine große Rolle.
Diese Bandbreite gepaart mit einem durchgehend einheitlichen, leicht erlernbaren Bedienungskonzept, schnellen und umfangreichen Such-Möglichkeiten und einem flüssigen, schnellen Programmablauf sparen den Anwendern und damit auch den Unternehmen viel Zeit.

Könne Sie uns die Lösung etwas näher beschreiben? Was kann diese leisten?

SilvERP ist eine Web & Cloud fähige Material- & Warenwirtschaft für kleine bis mittlere Betriebe in Handel und Produktion, die wahlweise auch auf dem eigenen Server betrieben werden kann. Es gibt spezielle Branchenlösungen für Handel und Großhandel, Chemie & Pharma, Elektronik, Maschinen- & Apparatebau, sowohl für Individual- als auch für Serienfertiger.
SilvERP steuert die Geschäftsprozesse des Unternehmens, ist leicht zu bedienen und extrem performant! SilvERP ist eine Hardware- & Betriebssystem unabhängige Web-Lösung: es läuft auf allen gängigen Endgeräten, wie z.B. PC (Windows/Linux), MAC, iPad, iPhone und Android-Geräten.

Was bedeutet ein solcher Preis für Ihr Unternehmen und Ihre Arbeit? Wie setzen Sie die erfolgreiche Teilnahme ein?

Die Entwicklung von SilvERP hat gut 6 Jahre im Stillen stattgefunden. Kurz nach der ersten Vorstellung des Programms haben wir den INNOVATIONSPREIS-IT 2012 gewonnen. Das war extrem motivierend und hat uns ermutigt SilvERP bei der Deutschen Telekom für den Business-Marketplace vorzustellen, wo wir dann auch fachlich überzeugen konnten.
Mit der Veröffentlichung eines ERP-Systems sieht man sich zunächst vor eine Vielzahl von Problemen gestellt, die erst beim praktischen Einsatz durch die Kunden auftreten und die auch mittels ausgiebiger Tests nicht vorher abzuwenden sind. So stellen gerade die zwei Jahre nach der Markteinführung eine besondere Herausforderung an das Entwicklungsteam dar, das oft bis an die Belastungsgrenze gehen muss – denn neben der Festigung der Praxiseignung muss die Anwendung auch stetig weiter entwickelt werden, um die eigene Konkurrenzfähigkeit und die unserer Kunden zu gewährleisten. Dann stellt natürlich der Gewinn des INNOVATIONSPREIS-IT 2014 eine ganz außerordentliche Belohnung dar.
Wir werben mit dem Gewinn des Innovationspreises auf unserer Homepage und bei jeder unserer Programmpräsentationen. Wir sind uns sicher, dass der gute Eindruck, den wir damit hinterlassen, den Kunden in seiner Kaufentscheidung positiv zu unseren Gunsten beeinflusst.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ für den Mittelstand?

Kleine und mittlere Unternehmen suchen im Bereich ERP nach umfassenden Lösungen, die zur Abwicklung aller ihrer Geschäftsprozesse geeignet sind.
Stellen sich neue Herausforderungen, wie z.B. die Anbindung an Verkaufsportale (Amazon oder eBay) um den Absatz der eignen Produkte zu steigen oder, im Zuge der Vereinheitlichung des europäischen Zahlungsverkehrsraums (SEPA) notwendig werdende Anpassungen, dann muss ein ERP-Anbieter dem möglichst kostengünstig und schnell begegnen können.

Innovationen sind insbesondere für den Mittelstand unverzichtbar.

Weitere Interviews finden Sie unter http://www.imittelstand.de/themen/interviewreihe.html

Share.

Eine Antwort verfassen