Talent.io macht mit webcrowd gemeinsame Sache

0

Neuerung auf dem deutschen Recruitung-Markt: Talent.io, die größte Recruiting-Plattform zur Auswahl von IT-Entwicklern in Frankreich, ist am 15. Juli auf dem hiesigen Markt gestartet. Basis des Engagements ist die Akquisition von Webcrowd einem Anbieter für das Recruitment digitaler Fachkräfte in Berlin. Mit diesem Zukauf erhofft sich Talent.io einen ähnlichen Erfolg wie in Frankreich.

Nur 15 Monate nach dem Launch ist Talent.io nach Angaben der Plattform dort bereits die erste Anlaufstelle für Arbeitgeber, die auf der Suche nach Software-Programmieren oder Entwicklern sind. Webcrowd vermittelt bereits seit fünf Jahren in Deutschland IT-Spezialisten an Arbeitgeber. Das Know-how, die Kundenbeziehungen zu mehr als 100 Arbeitgebern sowie der Kontakt zu mehr als 10.000 IT-Entwicklern gehen damit in Talent.io auf. Das Unternehmen steht damit in direkter Konkurrenz zur Stellenbörse von Stackoverflow.

Nur 19 Tage von der Ansprache bis zur Einstellung

Das Geschäftsmodell: Jede Woche stellt Talent.io 50-100 wechselwillige Entwickler auf seiner Plattform vor, die dann unmittelbar von suchenden Arbeitgebern kontaktiert werden können. 2.000 Entwicklern registrieren sich insgesamt jeden Monat in Frankreich. Ähnliche Zahlen sollen auch in Deutschland erreicht werden. Im Vorfeld checkt das Talent.io-Team in Experteninterviews die fachliche Eignung der Kandidaten.

Diese stehen dann für zwei Wochen online, um anschließend Platz für eine neue Auswahl zu machen. Von der Veröffentlichung bis zur Einstellung der Talent.io-Kandidaten vergehen im Schnitt gerade einmal 19 Tage. Für Kandidaten ist der Service kostenfrei, Arbeitgeber zahlen nur im Erfolgsfall der erfolgten Einstellung.

http://www.jobmenu.de/stellenanzeigen-schalten

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.