Telemetrische Patientenüberwachung mit PoDi

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit der SoMa-Tec UG. PoDi gehört zum BEST OF der Kategorie E-Health beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Über die Lösung können Vitalwerte in Echtzeit auf ausgewählten Endgeräten dargestellt werden, die damit einen wesentlichen Beitrag zur Patientensicherheit leistet.

Ihr Produkt gehört zu den Besten in Ihrer Kategorie beim INNOVATIONSPRES-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?
Das Pulsoximeter-Display PoDi ist eine Telemetrie-Lösung, bei der handelsübliche Pulsoximeter Modular um eine IP-basierte Übertragung von Vitalwerten erweitert werden. Die Anzeige der Messwerte in Echtzeit erfolgt auf ausgewählten Endgeräten im TCP/IP-Netzwerk. Die Übertragung kann sowohl drahtlos (WLAN/Wi-Fi) als auch drahtgebunden (LAN) bzw. einer beliebigen Kombination hieraus erfolgen.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?
Wir haben vorhandene und bewährte Technologien zu einem neuen System mit echtem Mehrwert kombiniert. Wir schlagen dadurch eine technologische Brücke zwischen der konventionellen Technik und den heutigen Möglichkeiten. Da wir die vorhanden Potentiale effizient bergen, ist unsere Lösung auch wirtschaftlich unschlagbar. Von unserer Lösung profitieren somit alle gleichermaßen: Patienten, Pflegekräfte und Ärzte.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?
Unsere mittelständischen Kunden sind in erster Linie Arztpraxen, Gemeinschaftspraxen, Medizinische Versorgungszentren sowie Einrichtungen für die stationäre oder ambulante Pflege. In erster Linie leisten wir mit PoDi einen wesentlichen Beitrag zur Patientensicherheit. Ganz nebenbei gestalten wir dadurch aber auch bestimmte Prozesse wesentlich effizienter, das erhöht erfahrungsgemäß die Mitarbeiterzufriedenheit enorm. Von der Einhaltung empfohlener Richtlinien (DGAI) sowie den geltenden gesetzlichen Vorschriften reden wir hierbei fast schon nachrangig. Für die selbständig oder freiberuflich tätigen Kunden spielt manchmal auch das Thema der persönlichen Haftung eine wichtige Rolle für die Entscheidung.

Wie lange dauerte die Entwicklung Ihrer innovativen Lösung und planen Sie weitere Optimierungsmaßnahmen?
Das ist schwer zu sagen. Nachdem der grundlegende Bedarf und der Nutzen für alle Seiten erkannt waren, wurde die eigentliche Grundidee relativ schnell konzipiert. Bis zum funktionsfähigen Prototypen waren es dann noch ca. sieben Monate. Dann folgten eine Phase der Optimierung und der Einbau kleiner Erweiterungen. Aktuell bereiten wir ein neues Major-Release vor, welches zahlreiche neue Funktionen beinhalten wird. Innovation, Weiterentwicklung und Optimierung sind bei uns sozusagen kontinuierliche Prozesse.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?
Patientensicherheit
Pulsoximeter
Vitalwerte
Mobiler Empfang
Verteiltes Informationssystem

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT?
Wettbewerbe wie der INNOVATIONSPREIS-IT geben uns die Möglichkeit, unsere potentiellen Kunden besser zu erreichen. Die Auszeichnung bringt zugleich zum Ausdruck, dass auch neutrale Gutachter und Experten das Innovationspotential und den Nutzen unserer Lösung erkennen. Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung von PoDi in der Kategorie E-Health.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?
Durch kurze Innovationszyklen und eine schnelle Umsetzung der Kundenanforderungen können sich die kleinen und mittelständischen Unternehmen von den großen Konzernen und der weltweiten Konkurrenz differenzieren. Genau das sind die Stärken des Mittelstandes und deshalb ist dieser auch zu Recht als „Innovations-Motor“ bekannt.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?
Wir sind seit 2011 am Markt und wir lernen stetig aus unseren Projekten. Wir sind immer dicht dran am Kunden, verstehen seine Anforderungen und Bedürfnisse und setzen diese in kurzen Zyklen um. Gleichzeitig beobachten wir den Markt und die rasante Entwicklung der Technologien. Alles zusammen kombinieren wir dann zu unseren innovativen Lösungen. Und auch in Zukunft werden wir versuchen, Technologien soweit diese für unsere Kunden nützlich erscheinen, zu erproben und für unsere Zwecke zu adaptieren, um die ständig wachsenden Kundenanforderungen bestmöglich zu erfüllen.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen