Testbaustellen 2016 für die Asphalt-Einbauqualität mit LeanManagement heute schon reservieren

0

  • Die Wintermonate eignen sich hervorragend um die Neuerungen für die Asphalt-Einbauqualität zu sichten und Testbaustellen zu reservieren

Die Baustellensaison neigt sich dem Ende. Zeit, die letzten Baustellen abzuschließen und abzurechnen, und die Maschinen und Geräte in die Wartung zu führen. Wie lang die Winterpause sein wird ist ungewiss. Die Zeit bis dahin eignet sich für die Bauleiter optimal, um sich mit den Neuerungen und Anforderungen im Asphalt-Einbau zu beschäftigen.

Die Anwendungen am Markt unterscheiden sich teils erheblich. PRAXIS bietet mit dem Team-Training die besten Voraussetzungen für einen bestmöglichen Baustellenstart im Frühjahr 2016. In großer Runde mit Bauleitern, Disponenten, und Mischmeister bzw. Wäger werden die Weichen für transparentes und erfolgreiches Zusammenarbeiten gelegt. Die technischen Möglichkeiten rund um Taktkarte, Status des Materialzulauf, Mischwerksauslastung und Kolonnenplanung und vielen weiteren Features werden aufgezeigt und der Nutzen für alle dargelegt. Testbaustellen können schon jetzt reserviert werden, auch wenn der genaue Beginn noch offen ist.

Das unterscheidet das PRAXIS-LeanManagement von anderen Systemen:
– Vollständig automatisiert, ohne manuelles Erfassen von Daten oder Informationen durch den Mitarbeiter auf der Baustelle selbst
– Welches Material wurde von welchem LKW mit welchem Lieferschein wo eingebaut – und das Metergenau nachvollziehbar
– Spiegelt das Baustellengeschehen wieder und ermöglicht frühestmögliches Eingreifen wenn sich ungeplante Situationen anbahnen (LKW kommt nicht, Mischwerk oder Maschinen defekt …)
– Äußerst schnelle und genaue Erfassung der Taktkarte für den Bauleiter
– Fahrzeugortung auch bei Fremdfahrzeugen incl. Abgleich Ruhepausen
– Automatisierte Erfassung aller Lieferungen und (Warte-) Zeiten auf der Baustelle
– Online-Abgleich der Kolonnenplanung und Mischwerksauslastung der Baustellenplanung

Das System besticht durch geringen Schulungsaufwand. Das Begleiten der Testbaustelle genügte den Bauleitern bisher, sicher die Geräte und die Oberfläche zu bedienen. Was will man mehr?

Referenzen und weitere Informationen direkt beim PRAXIS-Team.

www.praxis-edv.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.