Touch Time die etwas andere Smart-er Watch

0

Das Kickstarter-Projekt Pebble ist anscheinend das bisher erfolgreichste Konzept der Online-Plattform. Mehr als zehn Millionen US-Dollar haben die Konstrukteure für ihre Smartwatch eingenommen. Nun versucht sich ein ähnliches Projekt auf Kickstarter. „Touch Time“ heißt die Uhr und beschreibt nach eigenen Aussagen eine „smart-er Watch“.

Touch Time soll den heutigen Touch via Screen auf Uhren übertragen. Dabei ist das Konzept einfach: Die schicke Uhr überzeugt durch einfache Bedienung und Eleganz – zumindest im Video. Im Gegensatz zum sehr erfolgreichen Konkurrenten Pebble verfügt die Touch Time über keine Möglichkeit Daten zu synchronisieren, vom Aufladen ganz zu schweigen. Dafür spendiert die Uhr ein Jahr lang Energie via Minizelle, Funktionalität in 30 Meter Wassertiefe inklusive.

Bedient wird der elegante Handgelenk-Schmuck über den erwähnten Touch-Screen. Durch ein Wischen nach oben oder unten wird das digitale Design der Uhr gewechselt, durch Swypen nach rechts und links stehen Zusatzfunktionen wie Wecker, Stoppuhr, Terminkalender, Aufgabenverwaltung, Weltzeituhr und ein Rechner zur Verfügung. Das Display löst mit 144 x 168 Pixel nicht gerade große Wunder in HD auf. Egal, dafür kauft der Nutzer pures Design.

99 US-Dollar für Backer

Das Projekt kommt von einem ehemaligen Manager des Mode-Unternehmens Fossil, der keinen geringeren als Stefan Andren gewinnen konnte. Dieser hat unter anderem das Nike+-Design mitgestaltet. Touch Time wird zurzeit über Kickstarter kommuniziert und in trockene Tücher gewickelt. Die erforderlichen 50.000 US-Dollar wurden bereits kurz nach Sammel-Start eingenommen. Dennoch läuft das Projekt noch bis Ende September 2012 und jeder der eine Touch Time haben möchte, kann mit 99 US-Dollar einsteigen, zuzügliche 25 US-Dollar für den internationalen Versand. Im regulären Handel sollen es dann 50 US-Dollar mehr sein.

Share.

Eine Antwort verfassen