Umgezogen, weggezogen, abgezogen?! Wie man böse Überraschungen mit Umzugsunternehmen vermeidet

0

Neuer Job, neue Stadt. Jetzt heißt es umziehen, und klar: Man kann das selbst in die Hand nehmen. Das ist zwar günstig, aber irre aufwändig und im wahrsten Sinne des Wortes beschwerlich. Daher greifen immer mehr Menschen gern auf ein professionelles Umzugsunternehmen zurück. Um nicht an ein Team von Dilettanten oder Abzockern zu geraten, kann man sich an spezielle Plattformen wenden, die nur ausgewiesene Umzugsprofis zu vermitteln. Und das zu gar nicht mal so schlechten Konditionen.

Umzug gelaufen, Rücken kaputt. Nee, das muss nicht sein. Lieber ein paar kräftige Möbelpacker konsultieren, die einem das gesamte Hab und Gut einpacken und wohlbehalten von A nach B bugsieren, wenn’s sein muss auch bis rauf  in den fünften Stock ohne Aufzug. Aber wo findet man ein Unternehmen, das einem zu fairen Konditionen qualifizierte Mitarbeiter stellt, die den gesamten Umzug ordentlich durchführen, also ohne kaputte Möbelstücke und verschrammte Flurwände?

Plattformen wie zum Beispiel Umzugsauktion.de haben sich genau auf dieses Gebiet spezialisiert. Umzugsauktion.de, ein TÜV-Nord geprüfter „Ableger“ vom Maklerunternehmen immonet.de,  bietet hierbei das volle Programm. Und das sogar kostenlos und unverbindlich. Schnell wird einem hier das richtige Umzugsunternehmen vermittelt, davon zeugen viele sehr gute Rückmeldungen. Momentan tut sich das Portal noch zusätzlich noch durch eine besondere Tatsache hervor: Wer bei seinem Umzug Beiladungen nutzt kann bis zu 40 Prozent Kosten sparen.

Bild: © ExQuisine – Fotolia.com

Share.

Eine Antwort verfassen