Usability-Kompetenzzentrum erfolgreich gestartet

0

Mit 80 Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft eröffnete am Mittwoch das Kompetenzzentrum für „Usability in Unternehmenssoftware“, von dem der Mittelstand fortan profitieren soll: „Uns liegt daran, speziell kleine und mittelständische Unternehmen mit unserem Know-how zu unterstützen“, betonte Prof. Anette Weisbecker, stellvertretende Institutsleiterin des Fraunhofer IAO, bei der feierlichen Eröffnung.

Das neue Leistungsangebot hilft KMU dabei, ihre Softwareprodukte nutzerfreundlich zu gestalten: von der Konzeption über die Entwicklung und Optimierung bis hin zur Marktreife. Auch bei der Auswahl von Software bietet das Kompetenzzentrum Hilfestellung. Ein ergänzendes Online-Portal stellt Softwareherstellern und -anwendern praktische Arbeitshilfen zur Verfügung, die weder Zeit noch Geld für große Investitionen in diesem Bereich haben.

„Das Kompetenzzentrum trägt dazu bei, Usability stärker in den Fokus des Mittelstandes zu rücken und hilft, bestehende Hindernisse bei der Anwendung in der Praxis abzubauen“, so Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi). Das Zentrum startete im Rahmen des Projekts „Usability Inside“, in dem das Fraunhofer IAO zusammen mit dem BITMi, der CAS Software AG und der Universität Stuttgart untersucht, wie Softwarehersteller ihre Produkte so gestalten können, dass die Bedienung nicht nur effizient, sondern intuitiv ist.

Einen Vorgeschmack auf das Leistungsangebot des neuen Kompetenzzentrums erhielten die Besucher der Eröffnungsveranstaltung. Usability-Experte Matthias Peissner vom Fraunhofer IAO veranschaulichte, warum „Usability“ und „User Experience“ Erfolgsfaktoren für Unternehmenssoftware sind. Johannes Britsch von der Universität Mannheim zeigte den aktuellen Stand von Usability in KMU auf. Wie Usability in Prozessen und Unternehmensstrukturen verankert werden kann, erläuterte Daniel Ziegler vom Fraunhofer IAO. Erste Erfahrungen mit Usability-Dienstleistungen des Kompetenzzentrums teilte Matthias Böhmichen von der astiga GmbH mit den Gästen der Eröffnungsfeier.

Ab sofort ist das Kompetenzzentrum mit seinem Wissenspool und Dienstleistungsangebot unter www.usability-inside.net zu finden.

Über das Projekt „Usability Inside“ der Förderinitiative Usability:

Das Projekt „Usability Inside“ ist Teil der Förderinitiative „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“, die im Rahmen des Förderschwerpunkts „Mittelstand-Digital – IKT-Anwendungen in der Wirtschaft“ vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert wird. Der Förderschwerpunkt unterstützt gezielt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie das Handwerk bei der Entwicklung und Nutzung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT). „Mittelstand-Digital“ setzt sich zusammen aus den Förderinitiativen „eKompetenz-Netzwerk für Unternehmen“ mit ca. 38 eBusiness-Lotsen, „eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern“ mit derzeit 16 Förderprojekten und „Einfach intuitiv – Usability für den Mittelstand“ mit zurzeit 13 Förderprojekten. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Eine Antwort verfassen