Vereinfachung der Lagerprozesse mit LFS.oculus3D

0

Die Initiative Mittelstand im Gespräch mit der Ehrhardt + Partner GmbH & Co. Der LFS.oculus3D revolutioniert das Bestands- und Retourenmanagement und gehört daher zu den besten Lösungen beim INNOVATIONSPREIS-IT in der Kategorie AutoID/RFID. Denn mit ihm lassen sich Artikelstammdaten in kurzer Zeit umfassend erfassen.

Ihr Produkt gehört zu den Besten in Ihrer Kategorie beim INNOVATIONSPREIS-IT 2015. Können Sie uns Ihre Lösung in drei prägnanten Sätzen beschreiben?

Der LFS.oculus3D ist eine technische Lösung zur Erfassung, Verarbeitung und Darstellung von Artikelstammdaten, die alle wichtigen Werte wie Länge, Breite, Höhe, Gewicht und Volumen als Basis für die weiteren logistischen Prozesse ermittelt. Jedem Artikel weist LFS.oculus3D zusätzlich eine unverwechselbare Identität durch die Erstellung und Berechnung eines mathematischen Konstrukts zu. Bereits erfasste Artikel können so schnell und völlig automatisch im Lager wiedererkannt werden, was die Sicherheit, z.B. beim Retourenmanagement erhöht.

Was ist aus Ihrer Sicht das Innovative an Ihrer IT-Lösung?

LFS.oculus3D erfasst alle Stammdaten eines Artikels in weniger als 60 Sekunden und erstellt gleichzeitig eine 360°-Ansicht des Objektes in Farbe. Die in die Technologie integrierten Kameras bewegen sich auf einer Kreisbahn um den zu erfassenden Artikel herum. Dabei entstehen aus vielen Perspektiven einzelne 3D-Ansichten. Zusammengefasst ergibt sich ein vollständiges 3D-Modell des Artikels. Dieses Modell besteht aus einer Punktewolke. Aus dieser Gestalt erstellt der LFS.oculus3D eine mathematische Kennzahl. Diese sorgt dafür, dass sich gleichartige Artikel eindeutig voneinander unterscheiden lassen – vergleichbar mit dem Fingerabdruck oder der DNA eines Menschen. Diese Eigenschaft inklusive der Wiedererkennung ist es, was den LFS.oculus3D von Wettbewerbsprodukten unterscheidet.

Warum braucht ein Unternehmen eine Lösung wie Ihre und welche Vorteile bietet sie mittelständischen Unternehmen?

LFS.oculus3D revolutioniert das Bestands- und Retourenmanagement in Industrie und Handel, insbesondere im E-Commerce. Durch die eindeutige Identifikation unterstützt die Lösung z.B. die sichere Bearbeitung von nicht dokumentierten Retouren oder Lagerfunden. Ein weiteres Einsatzbeispiel ist der Wareneingang. Hier werden vor der ersten Einlagerung eines neuen Artikels sofort die Stammdaten erfasst, gespeichert und sind dann zu jederzeit verfügbar. Aber auch während der Kommissionierung oder vor dem Verpacken macht sich LFS.oculus3D bezahlt: Hochpreisige Artikel bspw. können vor dem Verpacken nochmals gescannt und mit dem Auftrag abgeglichen werden. Das Risiko von Fehllieferungen wird erheblich reduziert. LFS.oculus3D kann flexibel überall in den Materialfluss integriert werden, wo eine Kontrolle oder Validierung eines Artikels im Lager notwendig ist. Mit LFS.oculus3D sind Unternehmen weitgehend unabhängig von erfahrenen Mitarbeitern, die den Artikelstamm kennen. Der Personaleinsatz kann flexibel gestaltet werden – gerade in Zeiten der Leiharbeit ist das für Mittelständler ein großer Vorteil.

Welche fünf Keywords würden Sie mit Ihrer Lösung verbinden?

Schnelligkeit – Sicherheit – Unabhängigkeit – Qualität – Flexibilität

Wie wichtig ist für Sie die Teilnahme an Wettbewerben wie dem INNOVATIONSPREIS-IT?

Auszeichnungen sind immer ein Qualitätssiegel. Deshalb ist die Teilnahme an Wettbewerben für Ehrhardt + Partner sehr wichtig. Wir sehen diese Marktbewertungen als Impuls, weiter an Innovationen zu forschen und unsere Produkte kontinuierlich weiterzuentwickeln. Das positive Feedback durch Gütesiegel wie durch den INNOVATIONSPREIS-IT bestätigt außerdem die Innovationskraft unseres Unternehmens und natürlich auch die des LFS.oculus3D.

Welche Rolle spielt das Thema „Innovation“ Ihrer Meinung nach für den Mittelstand?

Gerade für den Mittelstand sind Innovationen ein ganz entscheidender Faktor, weil der Wettbewerb in den Bereichen Logistik und IT in Deutschland sehr hoch ist. Um in diesem Umfeld den Markt mitzubestimmen, ist Thema Innovation bei Ehrhardt + Partner eines der wichtigsten überhaupt – und das schon seit der Gründung des Unternehmens. Wir als Mittelständler leben von dieser Innovationskraft. Das spiegelt sich zum einen in unserer Unternehmensstruktur wider: Die enge Vernetzung mit unserem Partnernetzwerk (Bildung von Think Tanks) – sprich die Zusammenarbeit mit Hochschulen, Technologiepartnern und unseren Kunden – ebenso wie die eigene Forschung und Entwicklung bieten immer wieder enorm viel Potenzial, Innovationen zu schaffen.

Wie schafft es Ihr Unternehmen, dauerhaft innovativ zu bleiben? Wie sieht Ihre Zukunftsplanung aus?

Zum einen sind wir intern sehr gut strukturiert: Unsere Produktentwicklung besteht beispielsweise aktuell aus ca. 70 Spezialisten, die sich ausschließlich mit der Weiterentwicklung bestehender und mit neuen Lösungen beschäftigen. Zum anderen haben wir ein starkes Partnernetzwerk: Den Austausch mit Kunden fördern wir in eigenen Workshops, in dem wir neue Konzepte besprechen und gemeinsam Optimierungen erarbeiten. Auch durch Technologiepartner, wie IBM, Oracle oder Microsoft bleiben wir ständig an der Spitze, was neue Trends und Lösungen betrifft. Der Austausch mit Hochschulen und externen Experten, die nochmal eine ganz andere Sichtweise auf Problemstellungen mit    einbringen, tragen ebenfalls dazu bei, uns und unsere Produkte weiterzuentwickeln. Dieses Netzwerk bietet uns auch in Zukunft die Basis für unsere beständige Innovationskraft.

 

Weitere Informationen zur Lösung finden Sie hier

 

Share.

Eine Antwort verfassen