Vollversammlung der IHK Karlsruhe konstituiert sich neu

0

Die Mitglieder der Industrie- und Handelskammer (IHK) Karlsruhe haben eine neue Vollversammlung gewählt. Das wichtigste Beschlussgremium der IHK hat sich für die kommenden vier Jahre konstituiert. Der Baden-Badener Unternehmer Wolfgang Grenke wurde dabei als Präsident der IHK Karlsruhe einstimmig bestätigt.

Der Vorstandsvorsitzende der von ihm gegründeten Grenke AG, Baden-Baden, ist seit 2005 Mitglied der Vollversammlung der IHK Karlsruhe. In den Jahren von 2007 bis 2013 war er Vizepräsident der IHK. 2013 wurde Grenke erstmals zum IHK-Präsidenten gewählt. 2016 übernahm er außerdem

das Amt des Präsidenten des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertags. Seit 2017 ist Grenke im Vorstand des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) und der Eurochambres, dem Dachverband der europäischen Kammerorganisationen.

„Es gibt eine Reihe von Themen, die mich ganz besonders bewegen: die Fachkräftesicherung, die Digitalisierung der Wirtschaft oder die Aus- und Weiterbildung“, erklärte Grenke mit Blick auf die nächste Amtsperiode: „Der tiefgreifende Wandel einer industriellen Zeitenwende wie der Digitalisierung erfasst schließlich alle Bereiche eines Unternehmens.“

Um weiter zur Weltspitze zu gehören, brauche es aber auch einen Wandel bei der Startup-Kultur und eine neue Gründerwelle, so der IHK-Präsident.

Acht Vizepräsidenten unterstützen den Präsidenten

Heinz Ohnmacht, Vorstandsvorsitzender Badischer Gemeinde-Versicherungs-Verband (BGV) Karlsruhe, wurde einstimmig zum I. Vizepräsidenten gewählt. Ariane Durian, Geschäftsführende Gesellschafterin Connect Personal-Service GmbH Zeitarbeit Karlsruhe und Roland Fitterer, Inhaber der Roland Fitterer e. K. Baden-Baden, bleiben als Vizepräsidenten an der Spitze des Präsidiums. Neu im Amt sind: Daniela Bechtold-Schwabe, Geschäftsführende Gesellschafterin b.i.g. gruppe-management gmbH Karlsruhe, Volker Hasbargen, Geschäftsführer Hans-h. Hasbargen GmbH & Co. KG Bruchsal, Reinhard Blaurock, Geschäftsführender Gesellschafter Vollack Management + Beteiligungen GmbH & Co. KG Karlsruhe und Frank Marrenbach, Geschäftsführer und Geschäftsführender Direktor Brenner’s Park Hotel GmbH Baden-Baden.

Den 22 ausscheidenden Mitgliedern dankte IHK-Hauptgeschäftsführer Prof. Hans-Peter Mengele für ihr Engagement für die regionale Wirtschaft. Besonderen Dank sprach die Vollversammlung den drei ausgeschiedenen Vizepräsidenten Gerd Stracke, Inhaber der Gerd Stracke Agentur für Inneneinrichtung e. K. Ettlingen, Burkhard Freyberg, Bevollmächtigter SWR Media Services GmbH Baden-Baden, Dr. Hans-Gerd Löhr, Geschäftsführer a. D. Mineraloelraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG (MiRO) und Dieter Hegele, Geschäftsführender Gesellschafter der Simon Hegele Gesellschaft für Logistik und Service mbH Karlsruhe aus, die mit der Nebeniusmedaille geehrt wurden.

Die Vollversammlung ist das oberste Organ der IHK. Sie bestimmt die Richtlinien der Kammerarbeit und entscheidet in Fragen von grundsätzlicher Bedeutung, insbesondere über: Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Wahl des Präsidenten und der Vizepräsidenten, Bestellung des Hauptgeschäftsführers, Einrichtung und Besetzung von Ausschüssen, Kammerhaushalt und die Gebührenordnung. Die Vollversammlung besteht aus 76 Mitgliedern der bezirklichen Wirtschaft, die alle vier Jahre neu gewählt werden. Die Vollversammlung tagt dreimal jährlich.

Eine Gesamtübersicht der gewählten Vertreter ist im Internet unter www.karlsruhe.ihk.de (Dok.-Nr. 3514558) zu finden.

www.karlsruhe.ihk.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.