Was kosten meine Prozesse?

1

Für die erfolgreiche Steuerung von Unternehmen ist die Prozesskostenrechnung in Verbindung mit Geschäftsprozessmanagement essentiell. Die Bereitstellung von aussagekräftigen Kosteninformationen und ihre Zuordnung zu einzelnen Prozessen führen zu einer Kostentransparenz der unternehmerischen Aktivitäten.

Die BPM-Suite IYOPRO bietet mit ihren leistungsfähigen Analysewerkzeugen die Möglichkeit, prozessbezogene Kennzahlen mittels Prozesssimulation zu etablieren und dadurch Erkenntnisse über die Kostenstruktur ihrer Prozesse zu gewinnen sowie Optimierungspotentiale aufzudecken. Dabei betrachten Sie drei Einflussfaktoren, die in gegenseitiger Wechselwirkung stehen – Zeit, Mitarbeiter und weitere Kostenfaktoren.

Zur Ermittlung der Prozesszeiten geben Sie Zwischenankunftszeiten und Aktivitätsdauern an. Dabei werden in IYOPRO verschiedenste diskrete und stetige stochastische Verteilungen angeboten, um eine realitätsnahe Simulation zu ermöglichen.

Mitarbeiter nehmen in Prozessen Rollen ein und sind somit elementarer Bestandteil eines Prozesses. In der Prozesssimulation können Mitarbeitern deshalb individuelle Arbeitspläne mit integrierbaren Pausen, Gehaltsangaben und persönliche Vor- und Nachbereitungszeiten genau zugeordnet werden.

Die Prozesskosten ergeben sich einerseits aus der zeitlichen Zuordnung der Mitarbeiter zu ihren Aktivitäten und andererseits aus weiteren Kostenfaktoren. Diese können direkt Aktivitäten zugeordnet werden oder über den gesamten Prozess verteilt werden.

Die IYOPRO-Simulationsreports geben Auskunft über Ihre Ressourcenauslastungen, Prozesskosten und Verteilungen von Warte-, Verfügbarkeits- und Bearbeitungszeiten. Mit der Kostenanalyse können Sie unter anderem

• Ist-Prozesse ohne Rechenaufwand bemessen,
• Prozessalternativen monetär bewerten,
• die Kosten zukünftiger Produktlinien simulieren und
• die Kostenentwicklung unter verschiedenen Auftragslasten vergleichen.

Durch die frei wählbare Einstellung der Berechnungseinheiten müssen Sie sich dabei nicht auf monetäre Analysen beschränken. Statt der Kosten lassen sich zum Beispiel der CO2-Ausstoß und der Energieverbrauch simulieren und prozessbezogene Ökobilanzen erstellen.

Weitere Informationen unter http://www.iyopro.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

1 Kommentar

Eine Antwort verfassen