Whitepaper: E-Bilanz-Einführung

1

Ab Anfang kommenden Jahres werden die Finanzämter die Jahresabschlüsse von bilanzierungspflichtigen Unternehmen nur noch in vordefinierter digitaler Form entgegennehmen: der sogenannten E-Bilanz. In vielen kleinen und mittelständischen Firmen ist die Finanzbuchhaltung noch nicht fit für diese gesetzliche Vorgabe.

Ein zwölfseitiger Ratgeber führt Unternehmensentscheider und Anwender in das Thema ein. Die Leser erhalten Handlungsempfehlungen und lernen den Ablauf einer E-Bilanz-Erstellung kennen.

Herausgeber des Whitepaper ist der ERP-Software-Hersteller HS – Hamburger Software. Das Unternehmen entwickelt seit 1979 Software für Auftragsbearbeitung, Finanzbuchhaltung und Personalwirtschaft. Die E-Bilanz-Lösung des Herstellers hat in einem Vergleichstest der Fachzeitschrift iX (Ausgabe 2/2013) als einziges Produkt in allen Wertungskategorien mit der Note „sehr gut“ abgeschnitten.

Kostenloser Whitepaper-Download: www.hamburger-software.de/whitepaper

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

1 Kommentar

  1. Ich bin stark für die E-Bilanz. Hat man sich erst einmal umgestellt und darauf eingestellt, wird es erheblich leichter sein!

    Danke für das Whitepaper. Mal sehen, was ich noch daraus brauchen könnte!

    LG

Eine Antwort verfassen