„Willst du mit mir gehen?“ – Daten treiben eben doch die Kampagnengefühle an

0

Erfahren Sie in einer der schönsten Liebesgeschichten, warum Ana Lyse und Mark Kampagne einfach zusammengehören und was die beiden mit Ihrem Marketing zu tun haben.

Ana Lyse hatte eigentlich nur Daten im Kopf. Früher. Bevor sie Mark kennenlernte. Mark Kampagne indes, ihr Herzblatt, verbrachte seine Zeit vor Ana ausschließlich mit der Kampagnenplanung und -durchführung. Als die beiden sich eines Tages zufällig über den Weg laufen, hat es ruckzuck „zoom“ gemacht. Beide wissen intuitiv: Gemeinsam können wir ganz Großes erreichen: Was sind schon Kampagnen ohne analysierte Kundendaten? Was bedeuten schon Marketingbotschaften, die Kunden zwar persönlich ansprechen, die aber nicht auf deren jeweilige Bedürfnisse eingehen? „Willst du mit mir gehen?“, raunt Mark. „Na klar will ich!“, flötet Ana Lyse und reicht Mark die Hand. Sie ist sich absolut sicher, dass beide sich perfekt ergänzen werden.

Aller Anfang ist schwer

Plötzlich sind Ana und Mark ein Paar. Sich auf den anderen einzustellen, fällt beiden anfangs schwer. Ana Lyse redet viel mit Freunden; diese unterstützten sie dabei, ihre Datentöpfe zu konsolidieren. So will sich Ana Lyse mit Mark ein Nest bauen. Und auch Mark Kampagne legt sich ins Zeug: Er hatte schon vor seiner Zeit mit Ana bemerkt, dass er ohne Kunden-rundum-Sicht kaum richtig gute Kampagnen entwickeln kann. Schließlich gibt es unzählige Datenquellen, die alle berücksichtigt werden wollen – sei es das CRM-System, der Online-Shop, die Kundenkarte oder auch diverse Excel-Sheets. Und und und. Trotz rosaroter Brille weiß Mark instinktiv, dass Ana sein Marketing ganz schön antreiben wird – mit Daten, versteht sich.

Der Beginn von etwas Großem

Ana Lyse und Mark Kampagne sind dabei, sich gemeinsam häuslich einzurichten. Sie teilen Millionen Kundendaten in Segmente ein und selektieren daraus Zielgruppen mit ähnlichen Eigenschaften und Bedürfnissen. Dabei lassen sie den Blick auch über Segmentwanderungen über die Zeit kreisen. Schließlich heißt „einmal Stammkunde“ nicht gleich „immer Stammkunde“. Mark und Ana sammeln jetzt nicht nur Kundendaten zum Selbstzweck. Sondern sie wollen den dazugehörigen Personen auch relevante Angebote und Nachrichten darbieten. Mark würde Ana ja auch nicht nur irgendetwas zum Valentinstag schenken, nur weil das gedankenlose Verliebte so tun könnten.

Glück ist ansteckend

Nachdem die Zielgruppen feststehen, machen sich Ana Lyse und Mark Kampagne an die Kampagnenplanung. Da sich die Verliebten inzwischen ohne viele Worte verstehen, haben sie die einzelnen Schritte einer automatisiert ablaufenden Kampagne schnell festgelegt und die passenden Zielgruppen hinzugefügt. Mit viel Liebe haben sie dafür komplexe Contentvarianten festgelegt und diese mit Test- und Kontollgruppen hinterlegt. So kann das Paar den Erfolg seines Zusammenseins jederzeit messen.

Eine Verlobungskampagne wird gestartet. Nun ist es offiziell: Ana Lyse und Mark Kampagne sind ein Paar. Und das zeigen sie jetzt der ganzen Welt. Alle Kunden freuen sich mit ihnen. Schließlich profitieren sie von dem jungen Glück. Sie erhalten passgenaue, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Marketingbotschaften. Und die Stimmung ist ausgelassen, weil die Kampagnen jetzt Event-getriggert (anstatt manuell) ablaufen. Mark und Ana freuen sich indes, dass sie so mehr Zeit zu zweit genießen können.

Ein starkes Team über alle Kanäle

Dank seines guten Kontaktnetzwerks streut das Liebespaar seine Botschaft nun über die unterschiedlichsten Kanäle. Jeder Kunde bekommt seine Nachricht entsprechend seiner Kontaktpräferenz. Ana und Mark versenden inzwischen E-Mails, verbreiten ihre Botschaft über Facebook und lassen Handys über einen Mobile Push klingeln – und zwar so lange, bis sie die vorab definierte maximale Kontaktanzahl pro Kunde erreicht haben. Ana und Mark sind eben ein wahres Dream-Team.

Happy End

Ana Lyse und Mark Kampagne sind stolz. Ihre erste datengetriebene Marketingaktion ist bei den Endkunden richtig gut angekommen. Viele haben sich freundlich zurückgemeldet und ganz schön viel eingekauft. Ana und Mark konnten auch neue Kunden begeistern. Weil so viele Reaktionen zurückgekommen sind und das Kundenverhalten alles andere als statisch verläuft, werden die beiden auch künftig Kampagnen nur noch gemeinsam durchführen. Da aber auch die beste Beziehung Höhen und Tiefen durchlebt, werden beide immer versuchen, voneinander zu lernen um das Zusammenleben unter einem Dach stetig zu optimieren. Frei nach dem Motto:

„Ja, wir wollen noch mehr!“

Sie auch? Übrigens: Wir bei Apteco nennen Ana Lyse, FastStats Discoverer und Mark Kampagne kennt man unter FastStats PeopleStage. Schauen Sie sich jetzt die beiden in unserem Video in Action an: http://www.apteco.de/schauen-sie-sich-faststats-action

http://www.apteco.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.