Windows-basierte NAS von Thecus als Alternative zu Migration auf Windows Server 2012

0

Mit dem Ende des Supports für Windows Server 2003 zum 14. Juli 2015 erhalten Unternehmen keine systemkritischen Updates mehr. Eine Migration wird damit sowohl aus Performance- als auch aus Sicherheitsgründen unumgänglich, doch in vielen Fällen stehen dem Umstieg auf ein neues Windows-Serverbetriebssystem Probleme wie begrenzte Budgets, Mangel an technischem Know-How und Abhängigkeiten von Windows-Anwendungen im Wege. Außerdem ist das Systemupgrade oft sehr langwierig und schwierig, so daß der Übergang sich sehr aufwendig gestaltet.

Angesichts dieser Situation bieten die Windows-basierten NAS des erfahrenen und renommierten Herstellers Thecus Unternehmen aller Größen eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, das System zu aktualisieren und Daten zu migrieren!

Auf die Anforderungen von Großunternehmen ausgerichtet sind die Modelle W8900 (8 Einschübe), W12000 (12 Einschübe) und W16000 (16 Einschübe), die mit Windows Storage Server 2012 R2 Standard ausgestattet sind und über performante Intel-CPUs, 8GB DDR3-RAM und 10Gb-LAN verfügen. Diese Modelle stellen nicht nur viele Anwendungen von Server 2003 zur Verfügung, sondern bieten darüber hinaus auch zusätzliche Funktionen an.

Für kleine und mittlere Unternehmen stellt Thecus die mit Windows Storage Server 2012 R2 Essentials ausgestatteten Modelle W2000+ (2 Einschübe), W4000+ (4 Einschübe) und W5000+ (5 Einschübe) zur Verfügung. Windows Storage Server 2012 R2 Essentials stellt eine stabile Lösung für kleinere Unternehmen mit einer bereits bestehenden Windows-Umgebung dar und bietet viele einzigartige Windows-Funktionen wie Datendeduplizierung, Windows Active Directory und nahtloser Integration mit Azure und Office 365.

Weitere Informationen zu Thecus-NAS und allen Fragen rund um das Thema Storage erhalten Sie beim Thecus-Distributor CTT AG in München: www.ctt.de oder 089-42090090.

https://www.ctt.de/

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.