Wo Qualität betriebskritisch ist

0

Die Raynet GmbH, das in Europa führende Haus für Softwarepaketierung und Produkte des Application Lifecycle Managements, liefert gleich zwei wesentliche Produkte zur Sicherung der Qualität mit der planungsgemäßen Freigabe von Release 2.0 seiner Qualitätssicherungslösung RayQC und dem Release 2.2 seiner Evaluierungslösung RayEval.

 

Mit der Einführung eines vorgeschalteten Prozesses zur Arbeitsvorbereitung der Softwarepaketierung hatte Raynet seinerzeit für Furore in der Paketierung gesorgt, waren doch die Reject-Raten falsch paketierter Software von über 20% auf deutlich unter 5% gesunken. Mit dem neuen Release 2.2. seiner Evaluierungssoftware RayEval hat Raynet den Arbeitsvorbereitungsprozess nicht nur weitgehend automatisiert. Das Tool liefert eine einwandfreie Dokumentation, die im gesamten Folgeprozess für alle Beteiligten Guideline und Checkliste ist und zudem als Prüfliste auch im Abnahmeprozess zur Verfügung steht.

RayEval 2.2 erlaubt eine automatische Erfassung der zu bearbeitenden Installationsroutinen und erstellt aus diesen schnell und einfach eine Evaluierungs- und Testdokumentation, mit automatisch erfassten Screenshots und individuellen Textbeiträgen. Das gesamte Produkt ist in hohem Maße für das Unternehmen anpassbar, z. B. durch wiederverwendbare Templates. Die Verfügbarkeit der gesamten Dokumentation ist aber nicht auf RayEval beschränkt: sie ist in eine ganze Reihe anderer Formate speicherbar, u. a. Microsoft Word und Adobe PDF. Mit RayEval erspart sich der Nutzer unnötige Arbeit und verwendet einfach die eingegebenen und/oder ausgegebenen Informationen aus RayEval automatisch in der Paketierung oder der Qualitätssicherung, z. B. mit RayPack, RayQC oder RayFlow.

Auch lassen sich erstellte Dokumentationen hervorragend für Handbücher, Organisationsanweisungen, Bedienungshinweise, o.ä. nutzen – ein Tool, viele Anwendungen!

Mehr von RayEval auf einem Blick: https://raynet.de/Raynet-Products/RayEval

Das neue Release der regelbasierten Qualitätssicherungssoftware RayQC von Raynet versteht sich ganz im Sinne der Gesamtlösung RaySuite und kommt schon auf den ersten Blick erkennbar im neuen RaySuite-Design daher. Aber es glänzt nicht nur an der Oberfläche, für seine Nutzer hält RayQC ein Bündel an mächtigen neuen Features bereit. Allen gemein ist die Konzentration auf das Wesentliche: Die Vermeidung von Fehlern, die nachhaltig und signifikant die Kosten senkt. Mit RayQC werden Lücken in der Qualitätssicherung geschlossen und im Softwarepaketierungsbereich die Reject-Raten auf ein absolutes Minimum geschrumpft. Wie macht Raynet das?

Hier die wichtigsten neuen Features von RayQC 2.0

Neues Interface Design
Raynet hat als eines der wenigen internationalen Softwareunternehmen schon immer großen Wert darauf gelegt, dass die Bedieneroberflächen ihrer Produkte stets ein modernes und vor allem anschauliches Design mitbringen. Nützlichkeit und Ansprechbarkeit sind aber nicht die einzigen Kapitel in den Prinzipien der Raynet Leitlinien bei der Entwicklung von Anwendungs-Oberflächen. Tatsächlich stellt dieses RayQC-Release die aktuellste Generation der RaySuite Produktfamilie vor, die der Raynet Designrichtlinie strikter Klarheit, Organisation und geradezu überwältigender Ansichtskompositionen folgt.

Sie sind herzlich eingeladen, die neue Funktionalität in ihrem neuen Kleid kennen zu lernen, sich mit uns an einem gelungenen Stück Ingenieursarbeit zu erfreuen, und vor allem auch an den Vorteilen, die eine solche Oberfläche für die Produktivität der täglichen Arbeit bedeutet.

Ressourcenmanagement
Mit der Einführung eines neuen Dateiformats wird das Ressourcenmanagement für Checklisten stark vereinfacht. Das neue Dateiformat ist ein Container, der nicht nur das Test-Template enthält, sondern ebenso alle lokalen Hilfedokumente, Grafiken, Plug-ins und sonstige Ressourcen. So wird es möglich alle Informationen und Komponenten, die für einen Testlauf notwendig sind, in einer einzigen Datei zu kombinieren.

Plug-in-Schnittstelle
RayQC 2.0
besitzt eine vollkommen neue Schnittstelle für Plug-ins: Durch den Einsatz von PowerShell können selbst entwickelte Plug-ins mit maximaler Flexibilität und Mächtigkeit eingesetzt werden, die jeden erdenklichen Testfall passgenau abdecken. Gleichzeitig bietet Raynet Zusatz-Services an, mit deren Hilfe Unternehmen ihre Plug-in-Bibliothek on demand erweitern lassen können. Als Experten für paketierungs- und softwarespezifische Prüfroutinen sind die Mitarbeiter der Raynet prädestinierte Partner für jedes Quality-Center. Georderte Plug-ins werden basierend auf Best Practices im Hinblick auf maximale Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit erstellt, liegen dann schließlich als signierte DLLs in der Kundenumgebung vor, und erfüllen dort die spezifischen Bedürfnisse individueller Testverfahren.

Zertifikate und Signierung
Um den besten Schutz für Ihre Testumgebung zu bieten, hat RayQC die Möglichkeit Checklisten und Projekte mit einer kryptographischen Signatur zu versehen, um sie gegen unbefugte Veränderungen zu schützen. Dieses Verfahren gliedert sich durch die Verwendung des X.509 Zertifikatsstandards und die optionale Validierung der Zertifikate gegen ihre Unternehmens-CA optimal in ihre bisherigen Sicherheitskonzepte und Strukturen ein.

Erstellung und Verwaltung selbst definierter Berichtsprofile
Ab Version 2.0 können Benutzer eigene Berichtprofile erstellen und individuell anpassen. Die Profile können unter anderem Einstellungen zu Seitengrößen, Firmenlogo und Filtern enthalten, was es möglich macht Berichte perfekt an den jeweiligen Einsatzzweck anzupassen. Endanwender können eine beliebige Anzahl von Profilen erstellen, um diese dann individuell im Reporting auswählen zu können.

Mehr Informationen unter: https://rayqc.raynet.de/

„Mit diesen beiden effizienten Werkzeugen“, so Ragip Aydin, Geschäftsführender Gesellschafter der Raynet GmbH, „kann die Gesamtqualität der Leistungen aus dem Application Lifecycle Management deutlich gesteigert werden. Darüber hinaus vereinfachen wir die Arbeit auch massiv – gerade was Dokumentation angeht. So sinken die ‚Total Cost of Ownership‘ noch einmal“

 

Über Raynet
Die Raynet GmbH ist ein führender und innovativer Dienstleistungs- und Lösungsanbieter im Bereich der Informationstechnologie und spezialisiert auf die Architektur, Implementierung und den Betrieb aller Aufgaben im „Application Lifecycle Management“. Mit der Zentrale in Deutschland unterhält Raynet weitere Niederlassungen in Deutschland, USA, Polen, UK und Belgien.

Seit mehr als 15 Jahren hat Raynet mit seinem Portfolio viele hundert Kunden und Partner weltweit in ihren Enterprise-Application-Management-Projekten unterstützt. Dies beinhaltet u.a. Lizenzmanagement, Softwarepaketierung, Softwareverteilung, Migrationen und Client Engineering. Darüber hinaus unterhält und kultiviert Raynet starke Partnerschaften mit den führenden Unternehmen im Application Lifecycle Management.

Raynet-Produkte sind einzigartig in Design und Funktionalität. Ihre Entwicklung wird hochgradig durch unsere Kunden und Partner mitbestimmt, die eine wichtige Rolle in der Entwicklung unserer Produkte spielen und Hauptgründe dafür sind, dass wir immer eine Spitzenposition mit ihnen einnehmen. Ob Sie ein neues Deployment-Tool einführen möchten oder ein SAM-Projekt aufsetzen, eine Paketierungsfabrik planen oder eine Migration durchführen – Raynet ist stets Ihr Best-of-Breed-Partner in Dienstleistungen, Produkten und Lösungen des Application Lifecycle Managements.

 

Pressekontakt
Raynet GmbH
Technologiepark 20
D-33100 Paderborn, Germany                    
Web: www.raynet.de

                                                                          

Kontakt: Herr Ragip Aydin
Tel.: +49 5251 54009-0
Fax: +49 5251 54009-29
Email: presse@raynet.de

www.rayqc.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.