Zukünftige Ingenieure

0

Ein Ingenieurstudium umfasst heute den Umgang mit moderner Software wie sie auch in der Industrie eingesetzt wird. Für Studierende des Maschinenbaus sind dies vor allem Berechnungs- und Konstruktionsprogramme.

Es ist uns ein Anliegen, KISSsoft zukünftigen Ingenieuren bereits im Studium zur Verfügung zu stellen. KISSsoft soll zwar das Erlernen der Berechnungsmethoden «von Hand» nicht ersetzen, aber richtig eingesetzt vervielfacht es den Lerneffekt der Vorlesung.

Hochschulen können eine Hochschullizenz beantragen, um KISSsoft den Studierenden zugänglich zu machen. Die Hochschullizenzen unterliegen gesonderten kommerziellen und lizenzrechtlichen Bedingungen.

Die Studenten erhalten vom zuständigen Lehrkörper der Schule einen Lizenzschlüssel und den Zugang zur Software. Die Verteilung und Administration der Lizenzen ist in einem Hochschulvertrag geregelt und obliegt der Schule selbst.

Hochschullizenzen und die Konditionen können bei der KISSsoft AG angefragt werden.

PS: Arbeiten Sie momentan von zu Hause aus und möchten Ihr Know-how vertiefen? Dann nehmen Sie an unserer kostenlosen Webdemo am 8. April teil. In ihr werden die Neuerungen in der ISO 6336 behandelt, der wichtigsten Norm für die Festigkeitsberechnung von Stirnrädern. Unsere Experten schildern Ihnen die theoretischen Hintergründe und zeigen die Auswirkungen der Änderungen an Beispielen aus der Windkraft, an EV Getrieben etc.

www.KISSsoft.com

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.