Zukunftsweisende internationale siebenjährige Studie zu MiSight® 1 day Einmalkontaktlinsen zeigt: Kein Rebound-Effekt bei der Myopie-Kontrolle für Kinder

0

Aus den Daten geht hervor, dass sich das axiale Augenlängenwachstum bei allen getesteten Altersgruppen mit den zu erwarteten proportionalen Erfolgen verlangsamt hat.

CooperVision, ein weltweit führendes Unternehmen für die Myopie-Kontrolle und das Myopie-Management bei Kindern, gab Anfang November neue Ergebnisse seiner maßgebenden siebenjährigen klinischen Studie zu MiSight® 1 day Einmalkontaktlinsen bekannt. Zwölf Monate nach dem Ende der Versorgung zeigen die Daten zum durchschnittlichen axialen Längenwachstum des Auges keine Anzeichen für einen „Rebound“-Effekt. Dies bedeutet, dass die erzielten Fortschritte bei der Myopie-Kontrolle erhalten bleiben.[i],[ii]

Bei der Studie handelt es sich um die längste Studie zur Myopie-Kontrolle mit weichen Kontaktlinsen. CooperVision berichtete schon zuvor darüber, dass MiSight® 1 day eine dauerhafte Verlangsamung des Fortschreitens der Myopie über mehrere Jahre bewirkte. Dies wurde bei einer Gruppe von Kindern beobachtet, die MiSight® 1 day über die vollen sechs Jahre der Studie getragen haben, sowie bei der ursprünglich mit konventionellen Einstärken-Einmalkontaktlinsen versorgten Kontrollgruppe, die für eine Dauer von drei Jahren auf MiSight® 1 day umgestellt wurde.[iii]

„Unsere einzigartige Forschungsaktivität belegt das enorme Potenzial von MiSight® 1 day für Kinder unterschiedlichen Alters und mit unterschiedlicher Höhe der Myopie, unabhängig davon, zu welchem Zeitpunkt sie mit MiSight® 1 day versorgt wurden.3 Angesichts dieser Ergebnisse können Kontaktlinsenspezialisten MiSight® 1 day mit noch mehr Zuversicht empfehlen ”, erklärte Paul Chamberlain, BSc (Hons), MCOptom, Leiter der Studie und Director of Research Programs bei CooperVision.

Die jüngste tiefergehende Datenanalyse geht sogar noch weiter und zeigt, dass MiSight® 1 day einen außerordentlich erstrebenswerten Erfolg bei der Myopie-Kontrolle bietet. Bei allen getesteten Altersgruppen (8-17 Jahre) verlangsamte sich das übermäßige Wachstum der axialen Augenbaulänge um durchschnittlich ca. 50 Prozent.[iv] Da die Myopie bei jüngeren Kindern schneller fortschreitet als bei älteren Kindern,[v] kann die Versorgung mit MiSight® 1 day zum frühestmöglichen Zeitpunkt den größten und langfristigen Erfolg bieten.4

Im siebten Jahr der Studie wurde bei den Teilnehmern ein Wechsel von MiSight® 1 day auf eine konventionelle Einstärken-Einmalkontaktlinse vorgenommen, um festzustellen, ob der Erfolg in Bezug auf die Reduzierung des Fortschreitens der Myopie erhalten bleiben würde. Das Fortschreiten der Myopie erfolgte ab diesem Zeitpunkt nur im zu erwarteten ‚altersbedingten’ Ausmaß – und nicht mit einem beschleunigten ‚Aufholeffekt’, der die zuvor erzielten Erfolge bei der Myopie-Kontrolle wieder zunichtemachen würde.1,2 Dies zeigt, dass es keinen Rebound-Effekt gibt.

„Während der sieben Jahre der Studienteilnahme, sahen wir die Kinder zu jungen Erwachsenen heranwachsen. Es ist sowohl in persönlicher als auch in fachlicher Hinsicht erfreulich, zu wissen, dass der Erfolg des Myopie Managements mit MiSight® 1 day bestehen bleibt. Wenn MiSight® 1 day immer mehr Menschen zur Verfügung steht und Myopie Management zum Versorgungsstandard wird, hoffe ich, dass andere Kontaktlinsenspezialisten und -spezialistinnen dieselbe positive Erfahrung machen werden”,erklärte Studienleiterin Nicola Logan, PhD, Professor of Optometry and Physiological Optics an der Aston University.

MiSight® 1 day Einmalkontaktlinsen wurden speziell für die Myopie-Kontrolle entwickelt und von der US-amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA* zugelassen, um das Fortschreiten der Myopie bei Kindern im Alter zwischen 8 und 12 Jahren zu verlangsamen.‡ Im August erhielt MiSight® 1 day die Zulassung von der chinesischen National Medical Products Administration (NMPA), womit sie zum ersten zugelassenen Produkt überhaupt wurde, welches das Wachstum der axialen Augenbaulänge verlangsamen kann.§

Die Forscher von CooperVision teilten ihre Ergebnisse bei dem American Academy of Optometry Annual Meeting, einer weltweit angesehenen wissenschaftlichen und klinischen Konferenz.

Weitere Informationen erhalten Sie unter cooperVision.de.

www.coopervision.de

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.