ITFA-MITGLIED TRAXPAY UNTERSTÜTZT DIE DNI-INITIATIVE

0

Traxpay tritt der DNI-Initiative bei, um die Digitalisierung von Waren- und Dienstleistungstransaktionen voranzutreiben.

Traxpay ist Anfang 2021 der International Trade and Forfaiting Association (ITFA) beigetreten und hat beschlossen, sich der vom Fintech-Komitee der ITFA 2019 ins Leben gerufenen DNI-Initiative (Digital Negotiable Instruments) für die Digitalisierung des Handels und die Einführung von MLETR anzuschließen. MLETR ist das UNCITRAL-Modellgesetz über elektronisch übertragbare Aufzeichnungen, das 2017 von der Kommission der Vereinten Nationen für internationales Handelsrecht verabschiedet wurde.

Markus Rupprecht, CEO von Traxpay, erklärt die Entscheidung zur Teilnahme: „Unsere Mission bei Traxpay ist es, Lieferketten widerstandsfähiger zu machen. Ein zentral

Markus Rupprecht, CEO Traxpay

er Bestandteil davon ist ausreichendes Betriebskapital. Der Schlüssel dazu ist die Sicherstellung der Liquidität. Viele Unternehmen sind der Ansicht, dass eine Liquiditätsquote von mindestens 60 % erforderlich ist, um die Unternehmensfortführung in Krisenzeiten zu gewährleisten. Der Trend der Treasury-Abteilungen geht hin zum Liquiditätsmanagement in der gesamten Lieferkette und nicht nur im eigenen Unternehmen. Die Liquidität der Lieferanten wird durch Supply Chain Finance (SCF) Instrumente gestärkt. Empirische Studien zeigen, dass die Nutzung von SCF-Instrumenten durch möglichst viele Beteiligte die Widerstandsfähigkeit der Lieferkette tatsächlich erhöht und zu überproportionalen Ergebnisverbesserungen für alle an den Wertschöpfungsprozessen Beteiligten führt. Die DNI-Initiative der ITFA ist aus zwei Gründen von großer Bedeutung für unsere Mission: a) Austausch und Zusammenarbeit mit Partnern, um eine möglicht große Auswahl von wertschöpfenden Produkten anzubieten und b) die Schaffung des notwendigen rechtlichen Rahmens für diese Produkte.“

 

Markus Wohlgeschaffen, Head of Product bei Traxpay

Markus Wohlgeschaffen, Head of Product bei Traxpay, fügt hinzu: „Supply-Chain-Finance-Instrumente wie Dynamic Discounting und Reverse Factoring haben in den letzten Jahren nicht nur durch die Corona-Pandemie weiter an Bedeutung gewonnen. Die Kombination geeigneter SCF-Instrumente ist die Voraussetzung, um das Ziel der CFOs und Treasurer nach einer 360°-Liquiditätsoptimierung zu erreichen, die als komparativer Wettbewerbsvorteil gilt! Traxpay bietet die Möglichkeit, verschiedene Working Capital/SCF-Lösungen zu kombinieren. Als Head of Product bei Traxpay ist es mein Ziel, ständig neue digitale Supply Chain Finance Produkte zu entwickeln, wie z.B. unsere kürzlich eingeführten Funktionserweiterungen Digital Forfaiting und Digitale Garantien . Die DNI-Initiative der ITFA ist von ähnlicher Bedeutung wie frühere Brancheninitiativen, z. B. die Standarddefinitionen für SCF-Techniken von ICC/GSCFF (Internationale Handelkammer/Global Supply Chain Finance Forum) oder die BPO (Bank Payment Obligation) von SWIFT.“

„Ich freue mich, Traxpay in dieser globalen Initiative der Industrie, die von den G7+ Ländern unterstützt wird, begrüßen zu dürfen. Die Digitalisierung von Handelsdokumenten wie Zahlungsgarantien und handelbaren Instrumenten steht sowohl bei Unternehmen als auch bei Banken ganz oben auf der Agenda. Allerdings muss dies auf möglichst interoperable Weise geschehen, um die Schaffung weiterer digitaler Inseln zu vermeiden. Genau das ist die Aufgabe der DNI-Initiative, die wir durch die Einführung fortschrittlicher E-Originaltechnologien gemäß den dDOC-Spezifikationen der ITFA erreichen“, so André Casterman, Vorsitzender des Fintech-Ausschusses der ITFA.

André Casterman, Vorsitzender des Fintech-Ausschusses der ITFA.

Mehr Informationen:
https://www.traxpay.com/ueber-uns/news/itfa-mitglied-traxpay-unterstutzt-dni-initiative/

Über ITFA:
Der ITFA-Fintech-Ausschuss umfasst derzeit 49 Akteure, die auf der ITFA-Website aufgeführt sind. Die ITFA-Fintech-Initiativen fokussieren sich auf zwei Themenschwerpunkte: Die DNI-Initiative konzentriert sich auf die Digitalisierung von Handelsdokumenten und handelbaren Instrumenten in den Beziehungen zwischen Unternehmen und Banken, während die TFD (Trade Finance Distribution) Initiative darauf abzielt, die Urheber von Handelsgeschäften bei der Einführung des automatisierten Originate-and-Distribute-Modells zu unterstützen, indem sie mit institutionellen Anlegern
zusammenarbeitet. Die ITFA-Taskforce (TERA) will die Integration digitaler Optionen wie MLETR-basierte elektronische Originale in die nationalen Gesetze fördern. Das Modellgesetz für elektronisch übertragbare Aufzeichnungen (MLETR) zielt darauf ab, die legale Nutzung von elektronisch übertragbaren Aufzeichnungen sowohl im Inland als auch grenzüberschreitend zu ermöglichen. Im Jahr 2021 hat die G7 einen Dialog zwischen Experten initiiert, um kompatible nationale Reformen zu erreichen und andere internationale Initiativen zur Erleichterung der Einführung elektronischer Überweisungsbelege gemeinsam zu unterstützen, damit Handelsakteure diese digitalen Lösungen für den Austausch von Waren und Dienstleistunge sowie deren Finanzierung übernehmen können.

www.traxpay.com

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.