Das sind Deutschlands TOP Standorte zum Gründen!

0

Eine neue Studie von WeltSparen, die Plattform für Geldanlage, hat untersucht, welcher Standort in Deutschland und in Europa der Beste ist, um ein Unternehmen zu gründen.

Noch nie war es so einfach, ein eigenes Unternehmen zu gründen wie heute. Und selbst inmitten der Coronavirus-Pandemie sieht es so aus, als ob einige Gründerinnen und Gründer ihre Ambitionen in die Tat umgesetzt haben. Weltsparen wollte wissen, welche Stadt ihnen bei ihrem Vorhaben einen Vorsprung verschafft.

WeltSparen hat die folgenden Kriterien analysiert, um herauszufinden, welche Stadt in Deutschland am gründerfreundlichsten ist:

  • Einwohnerzahl per Stadt – Anzahl der Menschen, die in der Stadt leben

  • Bruttoinlandsprodukt (BIP) – Nach Bundesländer (in Millionen Euro)

  • Anzahl der Suchanfragen bei Google für “Wie gründet man ein Unternehmen” –  Per Monat

  • Suchanfragen Trend – In %

  • Durchschnittsmieten für Büroräume – Per Monat, pro Arbeitsplatz (in Euro)

  • Durchschnittsgehalt – Monatlichen Durchschnittsgehalt für vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer (in Euro)

Karlsruhe unter den Top 10 der besten Startup-Standorte!

Karlsruhe schafft es auf Platz drei mit einem Start-up Location Score von 94.56/100.

Top Start-up Location Score:

  • Anzahl der Suchanfragen bei Google.de für “Wie gründet man ein Unternehmen?”: 30

  • Monatliches Durchschnittsgehalt für Vollzeitbeschäftigte Arbeitnehmer: 3.153 EUR

  • Durchschnittsmiete für Büroräume (pro Monat): 473 Euro pro Arbeitsplatz

  • Einwohner: 337.891

  • Start-up-Location Score auf einer Skala von 1 bis 100: 94.56

Es braucht eine ganze Stadt, um ein Start-up zu gründen – und auch hier bewegt sich in Karlsruhe ganz viel: So gibt es zum Beispiel 10 Gründerzentren im Stadtgebiet, um sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen. Hierbei ist es aus Start-up- bzw. Gründer-Sicht aber entscheidend, wie gut diese zum eigenen Gründungsvorhaben passen. Die Durchschnittsmiete für Büroräume liegt hier bei 473 EUR pro Monat/Arbeitsplatz.

Gründerinnen und Gründer gesellen sich in der Region zu Start-ups wie Blue Yonder und Linearity die alle ihr Hauptquartier in Karlsruhe haben.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die vollständige Studie hier.

Disclaimer:
„Für den oben stehenden Beitrag sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Nutzer verantwortlich. Eine inhaltliche Kontrolle des Beitrags seitens der Seitenbetreiberin erfolgt weder vor noch nach der Veröffentlichung. Die Seitenbetreiberin macht sich den Inhalt insbesondere nicht zu eigen.“

Share.

Es sind keine weiteren Kommentare möglich.